Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player

Einzeltest: Philips HMP7001


Interaktiv und vielseitig

6271

Viele Urlaubsfotos und Musikstücke tummeln sich in deutschen Haushalten auf verschiedenen Datenträgern. Bisher musste für die Wiedergabe in der Regel der Computer herhalten. Mit dem HMP7001 von Philips gehört dies nun der Vergangenheit an.

Das brandneue Modell ist besonders kompakt und findet damit überall in der Nähe des TV-Gerätes seinen Platz. Damit es sofort losgehen kann, hat der Hersteller ein Miniklinke-auf-Cinch-Anschlusskabel beigefügt. Hierüber lässt sich der Philips auch an Fernseher ohne HDMI anschließen. Bestes Bild in HD-Qualität bekommt man nur über HDMI. Außerdem finden wir auf der Rückseite eine eSATA-Schnittstelle zum Anschluss externer Festplatten, einen optischen Digitalausgang und eine Ethernet-Buchse. Der Philips kann außerdem via WLAN Verbindung mit dem heimischen Router aufnehmen. An der Geräteaußenseite hat der Hersteller noch einen USB-Eingang und einen Karteneinschub für eine SD-Karte untergebracht. Auf der Frontseite signalisiert eine farbige LEDLeuchte den aktuellen Betriebszustand.

Praxis



Nach dem Anschluss via HDMI startet unser Testgerät mit dem Hauptmenü. Zunächst gilt es den HMP7001 mit unserem Router zu verbinden. Dies gelingt dank WLAN und DHCP innerhalb von Sekunden. Ist der Philips-Mediaplayer ins Netzwerk eingebunden, gibt es Zugang zu umfangreichen interaktiven Webangeboten. So gelangt man über den Menüpunkt „NetTV“ zu Diensten wie Picasa, Aupeo, Youtube, Twitter, Facebook und kann sogar frei im Web über einen Browser surfen. Zusätzlich spielt der Philips auch im Netzwerk freigegebene Mediendateien einwandfrei ab. Die Bedienung ist dank selbsterklärender Tastenbelegung des Handsenders und übersichtlicher Menüs auch ohne einen Blick in die Anleitung zu verstehen. Über das HDMI-CEC-Protokoll kommunizieren Mediaplayer und Fernseher bestens zusammen, so dass Sie sogar nur eine Fernbedienung brauchen.

USB- und SD-Inhalte jeglicher Art



Besonders formatfreudig zeigte sich unser Testmuster beim Abspielen von Musik-, Foto- und Filmdateien via USB und SD-Karte. So haben wir auf unseren zur Verfügung stehenden USB-Sticks und SD-Karten gleich mehrere Dateien verschiedener Formate und Größe abgespeichert. Der Philips hat diese zuverlässig erkannt und abgespielt. Die Bild- und Tonqualität ist mehr als überzeugend und lässt sich sogar noch separat via Menü anpassen. Rein technisch beherrscht der Philips-Mediaplayer Full HD bis 1080p/24, Dolby Digital und ist für DivX Plus HD zertifiziert. Auf Wunsch kann man den schicken, kompakten Zuspieler auch mit seinem Smartphone oder Tablet steuern.

Fazit

Wer seine Medieninhalte zuverlässig auf den Fernseher bringen möchte, ist beim Philips HMP7001 genau richtig. Der kleine schicke Netzwerk-Player streamt alle Dateiformate und Internetinhalte zum Flachbildschirm. Zugleich bietet er Zugang zum „SmartTV“-Portal, überzeugt durch perfekte Bild- und Tonqualität und ist zudem sehr kompakt.

Preis: um 130 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Philips HMP7001

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Wiedergabe 30%

Praxis 30%

Ausstattung 30%

Verarbeitung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Philips, Hamburg 
Telefon 01805 010469 
Internet www.philips.de 
Ausstattung
Messwerte:
Abmessungen (B x H x T in mm): 180/70/120 
Gewicht (in g): k.A. 
Stromverbrauch (Betrieb / Standby in Watt): 4.5/0.3 
+ kompakte Abmessungen 
+ Zugang zu "SmartTV" inkl. Webbrowser 
+/- Unterstützung zahlreicher Dateiformate 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 03.08.2012, 09:15 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH