Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player, Vollverstärker

Systemtest: Pioneer N-50 Phonosophie T-Serie, Pioneer A-30 Phonosophie T-Serie


Basisarbeit

7052

Pioneer gibt derzeit mächtig Gas. Jede Menge sauber durchentwickelte HiFi-Bausteine kamen in den vergangenen Monaten auf den Markt, speziell für den modernen HiFi-Freund ist jede Menge feiner Stoff dabei. Und jetzt gibt’s den sogar noch mit einem besonderen i-Tüpfelchen.

Ganz da oben in Hamburg sitzt ein Unternehmen, das die Worte „Klang“ und „Live-Erlebnis“ ganz groß auf den Fahnen stehen hat. Ich rede von Phonosophie und insbesondere von Firmenchef Ingo Hansen, der immer und stetig auf der Suche nach dem bestmöglichen Klangerlebnis ist und wippende Füße seiner Zuhörer als hohes persönliches Gut betrachtet. Und neben seiner ganz eigenen Elektronik hat der High-End-Recke noch seine T-Serie im Programm, unter der er von ihm getunte Verstärker und Zuspieler anbietet. Die Auswahl dieser Komponenten erfolgt nach einem strengen Kriterium: Wenn die Basis gut ist, dann geht auch in Sachen Tuning noch was, das ist die eindeutige Aussage von Ingo, der immer wieder auf der Pirsch ist, um würdige HiFi-Bausteine für seine Verbesserungsmaßnahmen zu finden. Und die brandneuen Pioneer-Komponenten schienen dem umtriebigen Klangkünstler die perfekte Basis für seine Tuning-Maßnahmen.

Preis: um 1500 Euro

Pioneer N-50 Phonosophie T-Serie


-

Preis: um 900 Euro

Pioneer A-30 Phonosophie T-Serie


01/2013 - Christian Rechenbach

Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 10.01.2013, 10:31 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages