Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Docking Stations

Einzeltest: Pioneer XW-SMA4


Musikalisches Multitalent

7633

Mit dem Pioneer-XW-SMA4-Lautsprechersystem führen viele Wege zum guten Klang, und das fast ausschließlich drahtlos. Dadurch, dass das System sich auf diverse WLAN-Protokolle versteht, ist es vielseitig nutzbar.

Das kleine schwarze Soundsystem XW-SMA4 sieht recht unscheinbar aus, allerdings ist es weder das kleineste in der Baureihe noch ist es ausschließlich in Schwarz erhältlich. Das SMA1 ist noch etwas kleiner und mit drei Kilo auch leichter und muss ohne Subwoofer auskommen. Außerdem im Programm: Das SMA3, welches ebenfalls ohne Subwoofer auskommen muss, dafür aber gegen Wind und Wetter geschützt und mit einem eingebauten Akku auch für Terrasse oder Gartenhäuschen geeignet ist. Wem das schwarze Design dann doch zu schlicht ist, der ordert sein bevorzugtes System einfach in modernem Weiß. Wir hatten, wie gesagt, das größte der drei im Test, und das tatsächlich in Schwarz, eben unscheinbar; dafür jedoch mit jeder Menge Technik zur Musikübertragung und Umsetzung in Lautsprecherklang vollgepackt. Was aus Platz-, Klangoder Budget-Gründen draußen bleiben musste, ist das Kabelnetzteil. Dies ist allerdings ausreichend groß dimensioniert und verunziert die Steckdosenleiste nicht mit einem weiteren Steckernetzteil.

Farbenspiel


Da dem SMA4 ein richtiges Display fehlt, ist man auf die Anzeige der LEDs angewiesen, dies gestaltet sich bei der Wahl der Quelle etwas ungewöhnlich. Sobald man sich, nach einem kurzen Blick in die Schnellanleitung über den Farbcode der mittleren LED, die für die Quellenauswahl verantwortlich ist, im Klaren ist, ist es jedoch ein Kinderspiel: Eine rote LED steht für ein am hinteren USB-Eingang angeschlossenes iPad oder iPod, grünes Licht steht für eine stehende DLNAVerbindung und blau für Apples AirPlay- Protokoll. Bleibt die LED ganz aus, sollte ein Gerät analog über die rückwärtige Klinkenbuchse angeschlossen sein. Wer häufig die Zuspieler wechselt, hat sich die Farbenlehre schnell zu eigen gemacht, wer ohnehin bevorzugt nur eine Quelle nutzt, sollte beim Wechsel kurz in die Anleitung schauen. Zur perfekten WLAN-Anbindung, vor allem jedoch für AirPlay und die Wireless-Direct-Verbindung hat Pioneer dem Gerät eigens eine kleine, externe Antenne spendiert. Reicht die kabellose Verbindung nicht aus, gibt es für eine stabile DLNA-Übertragung immer noch eine LAN-Schnittstelle. Für Besitzer eines HTC-Smartphones aus der One-Serie hält Pioneer noch ein ganz besonderes Schmankerl bereit: Dank HTC-Connect kann die Musik vom Smartphone zum SMA4 gestreamt werden. Das soll bald direkt aus dem Musicplayer funktionieren ganz ohne zusätzliche App, das SM4 ist dafür vorbereitet.

Bei so vielen Verbindungsmöglichkeiten kann man es gut verschmerzen, dass das System über kein Internetradio verfügt.

Preis: um 350 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Pioneer XW-SMA4

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 07.05.2013, 10:31 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages