Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Drucker

Einzeltest: Kyocera Ecosys FS-1041


Sparfuchs

7583

Kyocera, hauptsächlich bekannt für Drucker im großen Stil, also für Unternehmen und große Büros, widmet sich fortan wieder dem Einsteiger. Als Debüt erschien just zum Jahreswechsel der FS-1041 auf dem Markt, zum Kampfpreis von knapp 100 Euro. Lesen Sie hier, was der Drucker für diesen schmalen Preis zu leisten vermag.

Nach langjähriger Abstinenz möchte man sich wieder um den Einstiegsbereich, also Home-Office und Privatkunden mit geringem Druckaufkommen widmen. Eine Voraussetzung dafür erfüllt der Kyocera mit Sicherheit: Er ist mit seiner Standfläche von 358 x 262 nur wenig größer als ein A4- Blatt. Er macht sich ohnehin ausgesprochen schlank neben den ausgesprochenen Bürodruckern. Der Kyocera-Drucker kommt mit einigen gut verpackten Einzelteilen an, außer einem Papierfach nebst Abdeckung muss die Tonerkartusche eingesetzt werden. Nun wird nur noch der Treiber installiert und der Drucker via USB angeschlossen – fertig. Seine Sparsamkeit findet unter anderem im vergleichsweise geringen Stromverbrauch im Standby-Modus seinen Niederschlag; hier bleibt der FS-1041 deutlich unter 5 Watt, im Betrieb dagegen langt er dann schon mal mit bis zu 350 Watt kräftiger zu. Dennoch sollte man auch den Verbrauch im Ruhezustand nicht vernachlässigen und das Gerät bei längerem Stillstand gerne komplett ausschalten. Im Home-Office dürfte das kein Problem sein und hilft den Geldbeutel zu schonen. Beim Drucken ist der Laserdrucker seinen Tintenstrahlkollegen schon allein deshalb überlegen, weil es weder eingetrocknete und damit unbrauchbare Patronen gibt noch umfangreiche Reinigungsprozeduren, die genau dies verhindern sollen, aber eben auch Tinte kosten.

Unter Druck


Der Drucker selbst beherrscht keine der bekannten Druckersprachen wie PCL oder gar Postscript, der Druck wird einzig von der Treibersoftware gesteuert, was allerdings für den Heimanwender oder fürs Büro vollkommen ausreicht. Das Gleiche gilt für die native Auflösung von 600 x 600, die auf 1800 x 600 interpoliert werden kann. Das zeigen dann auch die Resultate beim Ausdruck unseres Testcharts: Die Kanten sind selbst bei kleinen Schriftarten klar abgegrenzt, das Schriftbild sehr schön differenziert. Grauverläufe werden fließend aufs Papier gebracht und zeigen keinerlei Abstufungen. Der Drucker erreicht mit vergleichsweise wenig Tonereinsatz einen sehr guten Kontrast, er geht also sehr sparsam mit dem Toner um.

Fazit

Klein, fein und sparsam gibt sich das Debüt von Kyocera im Einstiegssegment. Der Ecosys FS- 1041 verzichtet lediglich auf Ausstattungsfeatures, die der Heimanwender ohnehin kaum benötigt, die Druckqualität lässt keine Wünsche offen.

Preis: um 160 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Kyocera Ecosys FS-1041

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Druckqualität: 50%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 160 Euro 
Vertrieb: Kyocera, Meerbusch 
Telefon: 02159 918-0 
Internet: www.kyoceradocumentsolutions.de 
Ausstattung
Prozessor: 390 MHz 
RAM: 32 MB 
Druckauflösung: 1.800 x 600 dpi 
Druckersprachen: Host-basiert 
Druckformate Papier: A4, A5, A6, B5, Letter, Legal, benutzerdefi niert (70 x 148 mm bis 216 x 356 mm) 
Messwerte
Abmessungen: 358 × 262 × 241 mm 
Betriebsgewicht: ca. 6,3 kg 
Schnittstellen
+ hohe Druckqualität/günstiger Anschaffungspreis 
- Nein 
Klasse: Einstiegsklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Ausgabe: Digital Home 2/2013 
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 24.04.2013, 09:13 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH