Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: DVB-T Receiver mit Festplatte

Usertest: Panasonic DMR EX 98 VEG


Ein All in One der kaum Wünsche offen lässt

464

Anschluss/Inbetriebnahme HDMI-Ausgang (HDMI Ver.1.3) USB-Anschluss (USB 2.0 High Speed) SD-HC Karten-Slot (MPEG2/JPEG) DV Eingang (IEEE1394/iLink) Komponentenausgang (YUV) Scart-Anschluss 2 x ö Front-AV (S-Video/Video/Audio-IN) S-Video Ausgang (Hosiden) Optischer Digitalausgang (PCM, Dolby Digital, DTS, MPEG) Video - Ausgang: AV1/AV2 (21polig) Video - Eingang: AV1/AV2 (21polig), AV3 (Cinch) Audio Eingang: AV1/AV2 (21polig), AV3 (Buchse) Videosystem: PAL-Fabsignal, 625 Zeilen, 50 Halbbilder, NTSC-Farbsignal, 525 Zeilen, 60 Halbbilder Audio - Ausgang: AV1/AV2 (21polig), Audio-Out (Buchse) Ausstattung/Bedienung Abmessungen (B x H x T): 43,0 x 8,4 x 35,0 cm DVB-T & analoger Kombi Tuner Aufnahme:250GB,DVD-RAM,-RW,-R(DL),+RW,+R(DL),VHS Aufnahmedauer: ca. 441 Std. (HDD), max. 14,3 Std.(8,5 GB DVD-R/+R (DL)) "Jukebox" mit vorinstallierten Titelinformationen HDMI Ausgang für maximale HDTV Auflösung USB Eingang für JPEG, MP3, DivX & HDD Camcorder SD-Eingang für MPEG2/ JPEG und DV-Eingang Super Drive System Elektronischer Programmführer (EPG) ShowView Highspeed Copy 16x D/A-Wandler Serienaufnahmefunktion über digital Gemstar Guide Plus+ EPGÜ Record (über VIERA Link) Pausing Live TV Navigator High Speed Scan (200fach) Senderübernahme Autom. autom.

Einstellung der Uhr Titelübernahme Kindersicherung 2 Kanalton-Anwahl Phantomspeisung für aktive DVB-T Antenne Klang/Bild Fazit Die Bedienung des Panasonic DMR EX 98 V ist über das komfortable Menü sehr übersichtlich und auch für Laien einfach zu handhaben, für die üblichen Vorgänge wie Kopieren einer VHS auf DVD, HDD auf DVD oder Aufnahme eines Fernsehprogrammes brauchte ich nicht einmal die Bedienungsanleitung. Über die eingebaute Programmzeitschrift (EPG) lässt sich eine Aufnahme auf Knopfdruck programmieren, Voraussetzung ist dabei allerdings der Anschluss über eine DVBT Antenne, ist der Recorder lediglich mit einer Sat Antenne verbunden müssen die Programme manuell oder über Show View eingestellt werden. Wenn man seine alten VHS-Videos digitalisieren und archivieren möchte, ist mit dem Panasonic EX 98 V bestens bedient. Das Überspielen von VHS-Bändern auf die 250 GB große Festplatte funktioniert sehr einfach und tadellos. Für das Brennen von HDD auf DVD in guter Qualität (Modus: SP und XP) muss man leider etwas Zeit aufwenden es funktioniert nur in Echtzeit. Nach der Finalisierung kann man die DVD problemlos auf dem PC oder anderen DVD-Playern wiedergeben. Der DVD-Player spielt fast alle gängigen Formate ab, auch gerippte DVDs mit AVI-Videos sowie Aufnahmen im NTSC-Format. Auch im VHS-Modus ist die Bild- und Tonqualität des Recorders hervorragend.

Jedes aufgenommene Video kann komfortabel im Editiermodus beschnitten werden. Löscht man dort Passagen, sieht man keinerlei Übergänge im Bild. Jedes Video (wie später auch die DVD) lässt sich beschriften. Musik lässt sich am besten direkt von einer Musik-CD auf die Festplatte bringen. Der Panasonic-Recorder hat eine Gracenote-Datenbank die sogar aktualisiert werden kann und importiert dann automatisch. Theoretisch soll er USB Speicher bis 128 GB unterstützen doch leider erkennt er nicht immer einen USB-Stick oder USB-Festplatte man muss Glück haben. Alles in allem ist der Panasonic EX 98 V ein Gerät das kaum Wünsche offen lässt und dass er sogar Bilder archivieren und wiedergeben kann, ist eher eine Beigabe dafür nehme ich sowieso den PC.

Ganze Bewertung anzeigen
Panasonic DMR EX 98 VEG

5.0 von 5 Sternen

-

Autor jiga
Datum 14.08.2009, 11:29 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug