Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: DVD Film

Usertest: Pulp Fiction


1759

Test Ich habe ja schon so einige Tests hier abgestellt - doch einen meiner Lieblingsfilme habe ich doch glatt vergessen. PULP FICTION - ein Film, den man gesehen haben sollte. Es dauert zwar ein wenig, bis man hinter die Story gekommen ist (bei mir war es eine knappe Stunde), doch das Durchhaltevermögen lohnt sich in jedem Falle. Quentin Tarantino erzählt in PULP FICTION eine grandiose, verschachtelt aufbereitete Geschichte mit einem Staraufgebot der Schauspielerriege mit überraschenden Mini-Stories und einem Klasse-Ende. Pulp Fiction ist dabei mehr als nur eine Fortsetzung seines Regiedebutes "Reservoir Dogs"; mehr als der Gewinner der Goldenen Palme beim Filmfestival in Cannes; mehr als ein Drehbuch voller saftiger Dialog-Kaugummis, auf denen die Schauspieler so gerne herumkauen; mehr als das Instrument, das John Travolta wieder in der ersten Riege etablierte; mehr als das Independent-Vorzeigeprodukt mit relativ geringem Budget (8 Millionen Dollar) und einer ultrahippen Mixtur etablierter Namen und aufsteigender Sternchen der Indieszene (Samuel L. Jackson, Uma Thurman, Bruce Willis, Ving Rhames, Harvey Keitel, Christopher Walken, Tim Roth, Amanda Plummer, Kathy Griffin und Phil Lamar). Es war sogar mehr als nur ein unerwarteter 100-Millionen-Dollar-Gewinn für den Indieverleih Miramax. Pulp Fiction ist schlicht gesagt eine Sensation. Inhalt: Jules Winnfield (Samuel L.

Jackson) und Vincent Vega (John Travolta) sind als Auftragskiller für ihren Boss Marsellus Wallace (Ving Rhames) unterwegs. Kurz bevor sie ein paar Jugendliche erschiessen, die den Boss um Drogengelder geprellt haben, unterhalten sich die beiden über so belanglose Dinge wie ´Fussmassagen´, ´Ketchup oder Mayo auf den Fritten´ oder ´Wie heisst der Quarterpounder mit Käse von McDonalds in Europa´. Schnitt: Der Boxer Butch Coolidge (Bruce Willis) erhält den Auftrag, für Marsellus Wallace freiwillig auf die Bretter zu gehen, da der bei dem getürkten Kampf Millionen verdienen will - doch Coolidge hat eigene Pläne. Schnitt: Vincent Vega hat von seinem Boss den Auftrag erhalten, dessen Frau Mia (Uma Thurman) auszuführen und zu unterhalten - natürlich rein ´geschäftlich´ und ohne dass er ihr zu nahe kommen soll. Dabei gerät Vincent in arge Bedrängnis, denn Mia geht einmal zu oft ´sich die Nase pudern´, wie sie den Konsum von harten Drogen zu nennen pflegt. Schnitt: Das Gangsterpaar Pumpkin (Tim Roth) und Honey Bunny (Amanda Plummer) will ein Restaurant ausrauben. Ihr Pech, dass gerade Jules und Vincent zu Gast dort sind. Schnitt: Auf der Rückfahrt von ihrem Killerauftrag zu Marsellus, tötet Vincent ´aus Versehen´ den hinten im Auto sitzenden Jugendlichen. Die ganze ´Sauerei´ muss natürlich bereinigt werden.

Dafür schickt der grosse Boss den Spezialisten Wolf (Harvey Keitel) - den coolsten Problemlöser, den die Menschheit jemals gesehen hat. Schnitt: Boxer Butch will mit seiner Freundin abhauen, bevor Marsellus ihn in die Finger kriegt. Leider lässt das Mädchen seine Uhr, ein Erbstück seines Vaters, dass damals von einem Offizier der Army (Christopher Walken) eigens überbracht wurde, im Zimmer liegen. Auf dem Weg zurück trifft Butch auf den auf ihn angesetzten Killer Vincent Vega... Fazit: Unbedingt ansehen !!!

Preis: um 15 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Pulp Fiction

5.0 von 5 Sternen

-

Autor Evinger
Datum 04.05.2010, 11:04 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages