Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: DVD Film

Filmrezension: Der Solist (Universal)


Der Solist

2237

Einfühlsames Drama nach wahren Begebenheiten.

Erste Geige



Der erfolgreiche Kolumnist Steve Lopez (Robert Downey Jr.) ist nach einem Sturz mit dem Fahrrad eine Zeit lang außer Gefecht gesetzt. Sein Arbeitgeber überredet Lopez dennoch, sich auf die Suche nach einer Story zu machen. So streift er durch die Straßen LAs bis er auf den Obdachlosen Nathaniel Ayer (Jamie Foxx) trifft. Der spielt seltsam schräg auf seiner zweisaitigen Geige und redet ununterbrochen wirres Zeug. Teile des Wortschwalls lassen den Kolumnisten aufhorchen – er wittert seine Story. Nachforschungen ergeben, dass der Obdachlose ein vielversprechender Musikstudent und virtuos im Umgang mit dem Cello war. Vom Schicksal Ayers berührt, verfasst Lopez eine Kolumne, die auf große Resonanz und Mitgefühl stößt. Lopez nimmt sich des schizophrenen Ayers an und versucht ihn behutsam in sein altes Leben zurückzuführen. Das scheitert zum großen Teil an ihm selbst, da er seinen Beruf und den Erfolg der Kolumne über die langsam entstehende Freundschaft zwischen den beiden ungleichen Männern stellt. Es scheitert aber auch an Ayers Schizophrenie, seinen unvorhersehbaren Wutausbrüchen und den alten Zwängen, besser sein zu müssen als alle anderen ... Nach „Stolz und Vorurteil“ und „Abbitte“ inszeniert Regisseur Joe Wright ein Gegenwartsdrama, das auf einer wahren Geschichte beruht. Doch Wright trägt zu dick auf, erzählt die Geschichte mit zu viel Pathos und verpasst es dadurch, ihr Leben einzuhauchen. Dass „Der Solist“ dennoch sehenswert ist, ist den gut agierenden Schauspielern geschuldet. Auch die Interpretationen von Beethovens Werken sind sehr hörenswert.

Bild und Ton


Die DVD bietet einen durchweg ordentlichen Klang, der vor allem zu Beethovens Stücken sehr lebendig wirkt. Das Bild dürfte mehr Zeichnung und Schärfe bieten, die Kontrastgebung geht insgesamt jedoch in Ordnung.

Extras


Neben dem Audiokommentar liefert uns die DVD noch ein paar entfallene Szenen, die dem Film allerdings keine neuen Aspekte hinzufügen können.

Fazit

Dick aufgetragenes Drama, das nicht durchgängig fesseln kann.
Ganze Bewertung anzeigen
Der Solist (Universal)

4.0 von 5 Sternen

-

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 09.08.2010, 13:09 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH