Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Hisense 55EC591


Günstiger Unterhaltungskünstler

12170

Mit den Fernsehern der aktuellen EC591-Familie bietet Hisense Ultra-HD-fähige Smart-TVs zu erschwinglichen Preisen an. Wir haben den 55-Zöller 55EC591 im Labor unter die Lupe genommen.

Der 140-cm-Fernseher 55EC591 kommt in schlichtem Dunkelgrau daher. Durch die seitliche Position seiner schlanken Füße benötigt er eine relativ breite Aufstellfläche. Oder man hängt ihn mit einer handelsüblichen Halterung nach VESA-Norm (200 x 200) einfach an die Wand. 

Ausstattung


Für einen UHD-Fernseher, der zu sehr günstigen Preisen im Handel zu finden ist, bietet der Hisense 55EC591 eine sehr reichhaltige Ausstattung mit vielseitigen Anschlussmöglichkeiten. Es gibt insgesamt drei USB-Schnittstellen, von denen eine USB 3.0 unterstützt. Über die USB-Anschlüsse lassen sich Fotos, Videos (einschließlich Ultra-HD) und Musik wiedergeben oder eine Festplatte für USB-Recording und zeitversetztes Fernsehen anschließen. Von den vier HDMI-Eingängen sind zwei für Ultra-HD- bzw. 4K-Bilder ausgelegt, außerdem wird der HDMI-Rückkanal ARC unterstützt, so dass sich ein entsprechendes Soundsystem über die TV-Fernbedienung steuern lässt. Als Smart-TV hat der Hisense natürlich LAN und WLAN an Bord. Zu den Smart-TV-Features gehört unter anderem HbbTV, über das die Mediatheken der führenden Sender problemlos zu erreichen sind. Außerdem gibt es eine Auswahl an Streaming-Diensten (auch für Musikvideos); Youtube und Netflix haben für direkten Zugriff sogar eigene Tasten auf der Fernbedienung. Eine Besonderheit im Smart-TV-Menü ist darüber hinaus die Schalke-04-App, an der manch ein Fußballfreund Spaß haben wird. Im Notfall beendet die Exit-Taste eine laufende App, falls die Zurück- Funktion versagt. Der Fernsehempfang läuft beim 55EC591 über einen HDTV-fähigen Multituner für Kabel, DVB-T/T2 und Satellit. Da der Ultra-HD-Fernseher die HEVC-Videocodierung unterstüzt, kann er UHD-Kanäle über Satellit wiedergeben und ist technisch schon für das neue DVB-T2 HD in Deutschland vorbereitet. Das kommende DVB-T2 wird nämlich nur mit HEVC-fähigen Endgeräten zu sehen sein. 

USB-Aufnahmefunktion


Die Einrichtung eines USB-Speichers für USB-Recording startet automatisch. Nachdem man zum ersten Mal die Aufnahmetaste gedrückt  hat, ermittelt der Fernseher, welche USB-Gerätschaften angeschlossen  und für das Aufnehmen geeignet sind. USB-Datenträger auswählen,  bestätigen und kurz die Registrierung abwarten, fertig.  Aufzeichnen  lassen sich SD- und HD-TV-Programme außer Ultra-HD, wobei die Timerprogrammierung recht unkompliziert vonstatten geht. Während eine Aufnahme oder Timeshift läuft, ist ein anderer Signaleingang wie HDMI oder Scart allerdings nicht parallel zum Recording verfügbar. 

Preis: um 1500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Hisense 55EC591

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 19.05.2016, 10:02 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages