Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: LG 55LEX8


Nanu? NANO!

3367

LG bringt einen superdünnen Fernseher mit neuartiger LED-Technik heraus – und versetzt unsere Redaktion in blankes Erstaunen. Grund und Anlass für unser Staunen ist der LG 55LEX8 mit seinem „Nano“-Display, den wir im HEIMKINO-Labor getestet haben.

Es hat schon ein wenig gekribbelt, als ich ein echtes Stück von LGs innovativer LED-Hinterleuchtung in den eigenen Händen halten durfte. Die neuen „Nano“-Fernseher von LG haben nämlich eine vollflächige LED-Hinterleuchtung, die nur etwa so dünn ist wie der Deckel des Notizbuches auf meinem Scheibtisch.

Volle LED-Power


Zusammen mit dem eigentlichen LCD-Panel und dem notwendigen Rahmen ergibt sich ein Bildschirm von weniger als 1 cm Tiefe, der ein echtes Full-LED-Backlight mit Local Dimming bietet. Eine solch minimale Bautiefe war bislang nur mit Edge-LED (LED- „Randbeleuchtung“) realisierbar. Das 55-Zoll-Display mit 140 cm Bilddiagonale unseres Testgerätes wird von rund 2.300 winzigen weißen LEDs erleuchtet, die in 288 unabhängigen Segmenten (Clustern) angesteuert werden. So wird die Ausleuchtung des TV-Bildes erstens insgesamt gleichmäßiger als bei Edge-LED und zweitens gezielt in einzelnen Bereichen dosierbar: Helle Partien bekommen mehr, dunkle weniger Licht.

Ausstattung


Der 55LEX8 kommt mit umfangreichem Zubehör: Eine Wandhalterung wird ebenso mitgeliefert wie zwei aufladbare Shutterbrillen für 3D-Genuss. Der größte Teil der Elektronik, die Lautsprecher und alle Anschlüsse sind im „Fußteil“ untergebracht. Für das Kommando über alle Funktionen gibt es eine konventionelle Fernbedienung und zusätzlich einen bewegungssensitiven „Zauberstab“. Mit 3 HDMI-Schnittstellen, Scart-, Komponeten-, VGA- und AV-Eingang sowie einem digitalen Audio-Ausgang bietet der LG gute Anschlussmöglichkeiten. Über LAN ist er netzwerk- und internetfähig für LGs „Netcast“-Dienste, einschließlich Zugang zur Online-Videothek Maxdome. WLAN kann per USB nachgerüstet werden. Es gibt zwei USB-2.0-Schnittstellen, allerdings keinen Kopfhörer-Ausgang. Der Tuner des 55LEX8 verarbeitet DVB-T und DVB-C inklusive HDTV sowie analoges Fernsehen.

Highlights


Mit seiner 400-Hertz-Bildtechnik, die aus einem 50-Hertz-Signal 200 Bilder pro Sekunde berechnet, und deren optische Frequenz mittels Backlight-Blinking noch verdoppelt, hat der 55LEX8 eine sehr gute technische Basis für Bewegungsschärfe und 3D-Wiedergabe. Trotz der großen Anzahl von Leuchtdioden und aufwendiger Ansteuerung ist der LG-Fernseher besonders genügsam im Stromverbrauch: Im Kinomodus haben wir unter 100 Watt Leistungsaufnahme gemessen, und im maximalen Energiesparbetrieb nur 51 bis 60 Watt. Die richtigen Bildeinstellungen zu finden, fällt dank vorprogrammierter Musterbilder sehr leicht, und für ambitionierte Heimkino-Fans stehen zudem hervorragende Möglichkeiten zur Bildkalibrierung bereit.

Preis: um 6000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
LG 55LEX8

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 04.03.2011, 19:25 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages