Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: LG 65EG9609


Königsklasse

11165

Derzeit ist LG der einzige TV-Hersteller, der die Entwicklung von OLED-Fernsehern aktiv vorantreibt. Wir haben ein Vorserienmuster des neuen OLED-UHD-Fernsehers 65EG9609 von LG auf den Prüfstand gestellt.

Durch den transparenten Acrylglassockel scheint das OLED-Display über dem mattierten Metallfuß zu schweben. Auf dem gebogenen Bildschirm vermindert eine spezielle Antireflexbeschichtung Spiegelungen deutlich und verstärkt den kontrastreichen Bildeindruck. 

Ausstattung


Der Ultra-HD-Fernseher 65EG9609 von LG verfügt über einen HDTV-Multituner, der bereits für künftige TV-Sendungen mit HEVC-Komprimierung vorbereitet ist. Das können einerseits Ultra-HD-Sendungen sein, wie sie schon heute über Satelliten als Demo-Kanäle laufen, oder das neu kommende DVB-T2, das ab 2017 das bisherige DVB-T in Deutschland ablösen wird. Damit wird endlich auch über Zimmer- und Hausantennen HDTV zu empfangen sein. Im Gegensatz zu neuen UHD-TVs wie unserem Testgerät werden ältere Fernseher, die nur DVB-T (oder herkömmliches DVB-T2 ohne HEVC) unterstützen, das künftige HD-Antennenfernsehen nur über einen zusätzlichen Receiver wiedergeben können. Mit LAN, WLAN, USB 3.0 und USB2.0 stehen leistungsstarke Mulitmedia-Schnittstellen zur Verfügung. Über USB sind zeitversetztes Fernsehen und TV-Aufzeichnungen mittels einer externen Festplatte machbar. Alle drei HDMI-Schnittstellen sind für 4K-Signale mit bis zu 60 Vollbildern pro Sekunde geeignet. Das Tonmenü bietet eine Auswahl an Wiedergabeoptionen, zu denen auch die gleichzeitige Nutzung von Kopfhörer und TV-Lautsprecher mit verschiedener Lautstärke-Einstellung gehört. 

Bedienung


Sobald man die Magic Remote in der Hand bewegt, erscheint automatisch der tropfenförmige Cursor auf dem Bildschirm, mit dem sich praktisch alle eingeblendeten Menüs des Fernsehers per Bewegungssteuerung nutzen lassen. Ausnahmen bei der Bewegungssteuerung stellen die Menüs von externen Angeboten wie HbbTV dar, dafür gibt es die klassischen Farbtasten und Cursortasten sowie ein Scrollrad auf der Magic Remote. Als Smart-TV-Betriebssystem setzt LG auf die neue WebOS-Version 2.0, deren Startmenü eine Vielzahl von Anwendungen in einer Menüleiste am unteren Bildrand bereitstellt. Neben einer recht intuitiv nutzbaren Navigation zwischen Apps, Medienplayer und TV-Betrieb bietet der Fernseher die Möglichkeit, dass man selber wichtige TV-Sender und angeschlossene Quellen dem smarten Startbildschirm hinzufügt. Zudem lässt sich die Anordnung der entsprechenden Symbole innerhalb der Menüleiste individuell anpassen. Außerdem besitzt die Fernbedienung ein Mikrofon, das auf Knopfdruck gesprochene Befehle entgegennimmt. Für die Nutzung der Sprachsteuerung ist eine Internetverbindung nötig. 

Preis: um 9000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
LG 65EG9609

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 27.07.2015, 14:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages