Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Philips 55PUS7101


Farbenpracht

12523

Philips setzt bei seinen 2016er Ultra-HD-Modellen konsequent auf HDR. Die 7100er Serie bietet den erforderlichen Kontrast und größeren Farbraum. Hinzu kommt dreiseitiges Ambilight.

Normalerweise endet das optische Filmerlebnis spätestens am Rand des TV-Gerätes. Nicht so bei Philips: Das einzigartige Feature „Ambilight“ sorgt dafür, dass auch die Umgebung des Fernsehers in passende Farben gehüllt wird. Beim 55PUS7101 sitzen hierfür gleich 41 LED-Spots an der Rückseite des Fernsehers, 21 davon an der oberen Kante und jeweils 10 rechts und links. Der Nutzer kann aus diversen Ambilight-Stilen und -Intensitäten wählen. Selbstverständlich kann die zusätzliche Beleuchtung auch komplett deaktiviert werden. Wir empfinden das ausgereifte Ambilight der 7100er Serie als tolles Feature, mit dem es gelingt, den Raum in die vom Regisseur gewollte Farbstimmung des Films zu tauchen. Dabei lenkt es in keiner Weise vom eigentlichen Filmgeschehen ab, im Gegenteil hilft es, unterbewusst tiefer in den Film einzutauchen. Wer möchte, kann diesen Philips-TV auch mit den Leuchten der Hue-Serie koppeln und so den gesamten Raum in passendes Farbambiente tauchen. 

Android TV 


Auch bei den neuesten Modellen setzt Philips auf ein Android-Betriebssystem. Damit ist er in Sachen Apps und Smart-TV-Funktionen absolut auf der Höhe der Zeit. Über den Google Play Store und die Philips App-Galerie hat man so Zugriff auf eine große Onlinesammlung von Filmen, Fernsehen, Musik, Apps und Spielen. 16 GB erweiterbarer Speicher bieten genügend Platz zum Speichern von Lieblingsinhalte und zum Installieren weiterer Apps. Lobend erwähnt sei hier auch die gelungene Fernbedienung, welche die Anzahl der Tasten auf der Front auf ein sinnvolles Maß reduziert und auf der Rückseite eine vollständige QWERTY-Tastatur bietet.  

Vollausstattung

 
Der Philips bringt bereits alle Tuner für die diversen Empfangsmöglichkeiten für Live-TV mit und ist so bereits für das neue DVB-T2 gerüstet. Zum Anschluss externer Zuspieler stehen vier HDMI-Eingänge bereit, von denen zwei HDCP 2.2 unterstützen. Somit ist der Fernseher auch zur Zusammenarbeit mit den neuen Ultra-HD-Blu-ray-Playern gerüstet. Weiterhin bietet er gleich drei USB-Anschlüsse, Komponenteneingang und für ältere Geräte sogar noch eine Scart-Buchse. 

Preis: um 1500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Philips 55PUS7101

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Guido Randerath
Autor Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 10.08.2016, 14:55 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann