Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Philips 55PUS8601/12


Schmuckstück

13007

Das Modell PUS8601 gehört zu den absoluten Spitzenprodukten unter den Philips-Fernsehern und ist  mit 139 und 164 cm (55 und 65 Zoll) Bilddiagonale  erhältlich. Wir haben die 55-Zoll-Version getestet.

Augenfällige Ausstattungsmerkmale des Philips 55PUS8601, der auf  sanft geschwungenen, hochwertig verchromten Füßen steht, sind die  seitlichen Lautsprecher und – im eingeschalteten Zustand – das nach  vier Seiten leuchtende Ambilight.  

Ausstattung


Zur umfangreichen Ausstattung des Philips gehoren doppelte DVB-Multituner, die eine Bild-im-Bild-Funktion („Multiview“) und USB-Recording unterstützen. Passend zur doppelten Tunerausstattung sind zwei  CI+-Schachte an Bord, in die man entsprechende Entschlüsselungsmodule (z.B. für HD+ oder Sky) einsetzen kann. Von den drei USB-Schnittstellen unterstutzt eine USB 3.0, alle drei sind als  Mediaplayer oder für eine Festplatte zum Aufnehmen geeignet. Alle vier HDMI-Eingänge unterstützen den Audio-Rückkanal, den Kopierschutz HDCP  2.2 und sind Ultra-HD-fähig. Ein für den Sommer  dieses Jahres angekündigtes Firmware-Upgrade  wird den schicken UHD-TV darüber hinaus  HDR-fahig machen. Damit ist für maximale und zukunftsorientierte Anschlusssicherheit gesorgt. Als „Android-TV“ mochte der 55PUS8601 mit dem  Internet und einem Google-Nutzerkonto verbunden werden, um seine Smart-TV-Eigenschaften  mit Streaming-Diensten, dem Google Play Store  und persönlichen Empfehlungen auszuspielen.  Neben den Google-Diensten gibt es noch Philips- eigene Apps und natürlich HbbTV. Innerhalb des  Heimnetzwerks lasst sich der Fernseher sowohl  als Multiroom-Server als auch als Netzwerk-Client  einsetzen, man kann also vom Fernseher zu anderen Geräten streamen oder mit dem TV Medien aus  dem Netzwerk abspielen. 

Ambilight de Luxe


Es lohnt sich, das Ambilight mit seinen vielfältigen  Möglichkeiten  genauer zu erkunden. Das ringsum  nach hinten abgestrahlte Licht lasst sich in seiner  Intensität einstellen und an die Farbe der Wand  hinter dem TV anpassen. Die dynamische Ambilight-Steuerung erfolgt wahlweise über den Bildinhalt (Video) oder das Tonsignal (Audio), wobei  für beide  Ansteuerungen mehrere Modi wählbar  sind von „entspannen“ bis „lebhaft“. Im Gaming- Betrieb (Modus „Spiel“) werden zum Beispiel  besonders actionreiche Lichtspiele mit starken  Hell-Dunkel-Kontrasten produziert, wahrend im  Musikmodus die farbigen Lichter vom Rhythmus  oder dem Soundpegel der Musik gesteuert werden.  Im Musikmodus stehen verschiedene Ansteuerungsmuster zur Auswahl. Darüber hinaus ist eine App-Steuerung vorgesehen, mit der unter anderem  das Ambilight bei Fusball-Länderspielen die Nationalfarben der Teams an die Wand werfen kann. Die Intensität der unteren Ambilight-Leiste ist übrigens separat einstellbar. 

Preis: um 2400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Philips 55PUS8601/12

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 18.11.2016, 09:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages