Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Sharp Aquos LC-32DH77E


Flottes Kerlchen

452

Zocken auf der Playstation macht auf einem richtig großen Fernseher noch viel mehr Spaß. Wer heute up to date sein will, braucht einen Flat-TV mit schneller Bewegungserkennung. Wir haben uns den Sharp LCD-Fernseher 32DH77E angeschaut.

Die Weltmarke Sharp gilt als Vorreiter in Sachen LCD-Bildtechnik und hat ein umfangreiches Sortiment an Flachbildschirmen in jeglicher Größe. Neuestes Modell ist die DH77-Serie die es mit 81, 106 und 117 cm Bildschirmdiagonale zu kaufen gibt. Alle sind im schicken schwarzen Hochglanz-Klavierlack-Gehäuse gehalten und fügen sich somit optimal ins heimische Wohnzimmer ein. Um den Aufstellort flexibel zu gestalten, legt Sharp seinem Fernseher einen drehbaren Standfuß bei. Auf Wunsch kann man den LCDTV aber auch an die Wand hängen. Schon beim Auspacken fällt die gute Verarbeitungsqualität positiv auf. Der Flachbildschirm hält alle wichtigen Anschlüsse für Zuspielgeräte bereit. Auf der Rückseite sind neben allen analogen Quellen auch zwei HDMI-Eingänge zu finden. Weiteren HDMI- sowie USB-, Kopfhörerund Camcordereingänge sind an der Geräteaußenseite verstaut. Da der Sharp neben analogem auch einen DVB-T-Tuner eingebaut hat, findet man auf der Seite einen CI-Schacht für Pay-TV. Somit kann der DH77 auch im angrenzenden Ausland eingesetzt werden. In Deutschland werden derzeit keine Pay-TV-Angebote via DVB-T ausgestrahlt. Dank AV-Link und HDMI-CEC lassen sich zahlreiche kompatible Geräte auch nur mit der Sharp-Fernbedienung steuern.

Einrichtung in wenigen Schritten

Schaltet man den Sharp erstmalig ein, wird man durch ein komfortables Installationsmenü geführt. Ist das Antennenkabel angeschlossen, startet nach Auswahl von Sprache und Land die automatische Kanalsuche. Ist dieser Vorgang abgeschlossen, werden die gefundenen Sender logisch sortiert in die Gesamtliste aufgenommen. Nutzt man den eingebauten DVBT- Tuner, steht zusätzlich ein elektronischer Programmführer mit Genres zur Verfügung. Die mitgelieferte Fernbedienung liegt gut in der Hand und ermöglicht das schnelle Anwählen der angeschlossen Quellen wie Blu-ray-Player oder Settop-Box. Wir haben den Sharp gleich mit mehreren Zuspielgeräten gefüttert. Bereits in der Grundeinstellung war das Bild in allen Bereichen auf einem hohen Niveau. Auch das Messdiagramm zeigt eine fast normgerechte Kalibrierung im Filmmodus. Dank schnell reagierenden Panels ist der Sharp DH77 auch für Besitzer von Spielekonsolen interessant. Hier hat Sharp sogar einen speziellen Gamesmodus eingebaut. Wir haben unser Testmuster mit einer PS3 verbunden und Spiele wie Motorstorm und PES 2009 ausprobiert. Zusätzlich haben wir unsere Test-DVD, die ebenfalls mit sehr schnellen Sequenzen ausgestattet ist, auf unserem Refererenz-Blu-ray- Player abgespielt. Das Ergebnis: Auch bei schnellen Bewegungen waren keine Nachzieheffekte zu erkennen.

Um ein möglichst naturgetreues und ruckelfreies Bild zu erlhalten, empfiehlt es sich Bildverbesserer wie Rauschunterdrückung und aktiver Kontrast nicht zu sehr hochzuregeln. Die Einstellung „Dynamisch) ist für alle Betriebsarten am besten.

Fazit

Sharp beweist mit dem 32DH77 einmal mehr seinen hohen Qualitätsanspruch. Der Full- HD-LCD-Fernseher mit 100- Hz-Technologie bietet Anschlussmöglichkeiten für alle möglichen Zuspieler inklusive USB für Musik und Bilder.

Preis: um 900 Euro

Sharp Aquos LC-32DH77E

Oberklasse


-

Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 02.11.2009, 09:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages