Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Toshiba 58M9363DG


Detailverliebt

9005

Toshiba gehört definitiv zu den wahren Ultra-HD-Pionieren, immerhin hatte der Hersteller bereits im letzten Jahr mit dem „55ZL2“ einen High-End- Fernseher mit Ultra-HD-Bildschirm und brillenloser 3D-Technik im Sortiment. Das neue TV-Highlight von Toshiba heißt „58M9363DG“ und war bei uns auf dem Testlabor-Prüfstand.

Der 58-Zöller mit der vierfachen Ultra-HD-Auflösung hat ein LED-beleuchtetes Display und bietet 3D mit Shuttertechnik (zwei leichte, per Infrarotsignal gesteuerte Shutterbrillen gehören zum mitgelieferten Zubehör). Seine Hard- und Software-Ausstattung macht ihn zu einem soliden Smart-TV, denn der Fernseher verbindet sich über LAN oder WLAN mit dem Internet, um beispielsweise die Online- Angebote von Toshibas Cloud-TV-Plattform oder HbbTV-Inhalte abzurufen. Außerdem unterstützt der 58M9363DG USB-Recording und übernimmt Mediaplayer-Funktionen für Fotos, Videos und Musik. Die volle Feinheit der UHD-Auflösung bekommt man derzeit am besten bei der Wiedergabe von digitalen Fotos (über USB) zu sehen. Für bewegte Ultra-HD-Bilder über HDMI (mit derzeit maximal 30 Bildern pro Sekunde) benötigt man allerdings einen Zuspieler, der das Bildformat 3840 x 2160 über HDMI ausgibt. Im Test haben wir daher einen Gaming-PC mit 4K-fähiger Nvidia-Grafik eingesetzt. Toshiba denkt an Zukunftssicherheit und hat bereits ein Firmware- Update angekündigt, damit der 58M9363 schon bald UHD-Bilder mit bis zu 60 Vollbildern pro Sekunde verarbeiten kann. 

Bedienung


Die neue Toshiba-Fernbedienung zeichnet sich durch übersichtlich angeordnete Tasten und eine gute Handhabung aus. Im Test reagierte der neue Ultra-HD-Toshiba mit deutlichen Verzögerungen auf die Fernbedienung. Ohne Netzwerk- und Internetanschluss gelang die Bedienung wesentlich flüssiger. Toshiba arbeitete zum Testzeitpunkt an einem Update für den Fernseher, um diese Schwäche zu beheben. Außerdem ist das Smart-TV-Menü auf verschiedene Nutzerprofile ausgelegt, etwa für die unterschiedlichen Interessen in einer Familie. 

Neues Bildformat


Passend zur neuen Fähigkeit, Ultra-HD-Bilder pixelgenau wiedergeben zu können, taucht nun „Quad FHD“ neben „Breitbild“ und „nativ“ in den wählbaren Bildformaten auf. Hochauflösende Bilder von der Blu-ray-Disc (1080p, sogenanntes „Full HD“) werden mit der Einstellung „Quad FHD“ ohne Overscan und detailgenau auf die Bildschirmgröße hochgerechnet – bei einer pixelgenauen 1:1-Abbildung würde das 1080p-Format nur ein Viertel der Bildfläche füllen. 

Preis: um 3000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Toshiba 58M9363DG

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 14.02.2014, 09:16 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH