Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Games PC

Einzeltest: Koch Media Das schwarze Auge Satinavs Ketten


Vogelfänger

6555

Deutschland ist schon ein Phänomen, wenn  es um Spiele geht. Hier stehen nach wie vor  Point’n’Click-Adventures hoch im Kurs, während  diese international als Kassengift gelten. Welchen  Unterhaltungswert bietet „Das Schwarze Auge  – Satinavs Ketten“ seinen Spielern?

Story

 
Das beschauliche Städtchen Andergast des gleichnamigen  Königreichs ist Ausgangspunkt des neuen Adventures aus dem Hause Daedalic. In der Fantasy-Welt Aventurien gilt Andergast als rückständig: ungepflasterte Straßen und Gassen, in denen der Matsch  knöchelhoch steht und Schweine frei herumlaufen, sprechen eine  deutliche Sprache. Hier lebt der junge Vogelfänger Geron, auf der  Suche nach kleineren Abenteuern und der Möglichkeit, sich endlich  vor anderen und König Efferdan I. beweisen zu können. Als eine Krähenplage Andergast befällt, sieht der Vogelfänger seine große Chance  gekommen und bietet König Efferdan seine Dienste als an. Eine Audienz  beim König verschafft ihm die Aufgabe, die aggressiven Krähen aus den  königlichen Gemächern zu vertreiben. Doch der Unglücksrabe Geron  hat damit erheblich größere Schwierigkeiten als erwartet. Dieser  Auftrag entpuppt sich als erster Schritt in das  größte Abenteuer seines Lebens, weit über die  Grenzen Aventuriens hinaus ...

Gameplay 


Das Schwarze Auge – Satinavs  Ketten ist ein klassisch aufgebautes Point’n’Click-Adventure, das mit simpler Maussteuerung bedient  werden kann. Im Inventar werden zahllose Dinge  gesammelt, die im Laufe des Spiels mit anderen  Dingen kombiniert werden können, um Rätsel zu  lösen. Per Mausrad kann man durch seine gesammelten Schätze scrollen, was das Interagieren mit Objekten vereinfacht. Auf Tastendruck werden alle  „HotSpots“ angezeigt, die möglicherweise für die gerade zu lösende Quest interessant sein könnten. Ansonsten hält sich das Spiel mit Hilfestellungen zurück, was in manchen Situationen zum  stupiden Ausprobieren aller HotSpots ausartet. Geron ist ein Magiedilletant, der mit purer Gedankenkraft leicht zerbrechliche Gegenstände zerdeppern kann. Gut, dass seine Feen-Begleiterin Nuri  die gegensätzliche Fähigkeit besitzt und Dinge wieder heil machen kann. Natürlich müssen die  Magietalente der beiden Figuren clever kombiniert werden, um im Spiel voranzukommen. Satinavs Ketten beginnt recht schleppend mit kindlich-naiver Erzählweise – für unseren Geschmack  allzu leicht und ohne Charakterbindung. Wer es  schafft, den schwachen ersten Teil hinter sich  zu lassen, wird mit dramatischen Wendungen  und knackigen Rätseln entlohnt.

Grafik und Sound 


Die gezeichneten  Hintergründe sehen allesamt wunderschön aus  und vermitteln dank des exzellent passenden  Fantasy-Soundtracks und der guten Soundeffekte eine grandiose Spiel-Atmosphäre. Leider  sind die Sprecher mitunter teilnahmslos und  Lippenbewegungen völlig asynchron.

Preis: um 40 Euro

Koch Media Das schwarze Auge Satinavs Ketten


-

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 18.09.2012, 13:52 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH