Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Games Playstation 3

Einzeltest: Electronic Arts Fifa 13


Dribbelkönig

7253

FIFA war PES schon immer haushoch überlegen, was die Lizenzierung von Spielern, Ligen und Stadien angeht und konnte dadurch viele Fußballerherzen auf seine Seite ziehen. Spielt FIFA 13 auch technisch in einer anderen Liga?

Gameplay



FIFA 13 punktet vom Fleck weg mit seinem immens prallen Lizenzpaket mit mehr als 500 Clubs und 15.000 Originalspielern. Wer hier seinen Lieblingsverein vermisst, muss einen seltsamen Geschmack haben oder Anhänger der türkischen Liga sein – die fehlt nämlich noch immer in FIFA. Ehrfürchtige Aaahs und Ooohs bei den Fans sollen Schlagwörter wie „First Touch Control“, „Player Impact Engine“ und „Attacking Intelligence“ erzielen. FIFA will dadurch noch realistischer sein, und tatsächlich zeigt sich in der Praxis eine Steigerung gegenüber FIFA 12. Team-Mitglieder setzen sich weitaus besser in Szene und tappen weit weniger häufi g in die Abseitsfalle des Gegners. Die Impact-Engine berechnet Laufbewegungen und Animationen in Echtzeit, was für Abwechslung auf dem Spielfeld sorgt. Keine Attacke gleicht der anderen, ein Fliegengewicht segelt nach einem Foul ganz anders durch die Luft als ein massiger Spieler. Das Passspiel fühlt sich bei der Konkurrenz PES immer noch besser an, ebenfalls der schnelle Umstieg vom langsamen Passiv- zum schnellen Offensivspiel. Besonders Anfängern wird der Ball bei der Passannahme verspringen, da das Zuspiel exakt getimt werden muss. Deutlich einfacher ist inzwischen das Dribbling geworden. Der Ball klebt besser am Fuß, so dass Spieler auch gegen erstklassige Verteidiger elegant vorbeiziehen können. Während PES die Handbremse fester angezogen hat, lockert FIFA hingegen seine Fußfesseln. Die Spieler sind flotter unterwegs, analysieren den Raum besser und bieten sich aktiver an. Bei den Goalies hat EA ebenfalls nachgelegt und diese fast zu mitspielenden Torhütern im Schlage eines Manuel Neuer erzogen.

Grafik und Sound



In FIFA 13 gibt es weit bessere Fan-Gesänge zu hören als beim Konkurrenten. Die Stadionatmosphäre ist exzellent, auch die Kommentare von Breuckmann und Buschmann unterhalten eine Weile gut. Famose Animationen, exakte Spielermodelle und tolle Nahaufnahmen begeistern, die Randfiguren sind aber weiterhin hässlich.


Suchtfaktor



Unzählige Mannschaften in Dutzenden Ligen erlauben abwechslungsreichste Spielmöglichkeiten und die Identifikation mit seinem Lieblingsverein. Im Online-Duell dürfen gleichzeitig 22 Spieler gegeneinander antreten. Die „Virtuelle Bundesliga“ ist ein weiteres Ass im Ärmel von FIFA. Nur die Champions League gibt’s exklusiv bei der Konkurrenz nebenan.

Fazit

Bei uns landet FIFA in der Endabrechnung punktgleich mit PES auf den Rängen. Doch es gibt deutliche Unterschiede zwischen den Konkurrenten, so dass wieder einmal der persönliche Geschmack entscheiden darf.

Preis: um 70 Euro

Electronic Arts Fifa 13


-

Bewertung 
Atmosphäre / Story 25%

Gamesplay 25%

Grafik 20%

Sound 20%

Suchtfaktor 10%

Ausstattung & technische Daten 
Plattform PS3 
Vertrieb Electronic Arts 
Alterseinstufung (USK)
Preis (UVP) 70 
Schwierigkeitsgrad Anfänger, Amateur, Profi, Nerd 
+ nahezu alle Lizenzen, sehr gute Stadionatmosphäre, spielt sich flüssiger als FIFA 12 
- Kommentare wiederholen sich häufig, etwas behäbiger als der Konkurrent, Gegner werden urplötzlich übermächtig 
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 31.01.2013, 09:56 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug