Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Games Playstation 3

Einzeltest: Konami Birds of Steel


Punktlandung

6042

Erneut muss der 2. Weltkrieg als Szenario für ein Spiel herhalten. Dieses Mal verschlägt es uns als Pilot in luftige Höhen und hinter die Steuerknüppel stählerner Kampfflugzeuge. Was unterscheidet Birds of Steel von anderen Flugsimulationen?

Story


Gaijin Entertainment lässt in dieser Gefechtssimulation einige der größten Luftschlachten des Zweiten Weltkriegs nacherleben, darunter die Schlachten um Midway und Pearl Harbour. Insgesamt 20 historische und eine Reihe fiktiver Missionen stehen innerhalb von acht Kampagnen zur Verfügung. Die Spieler haben die Wahl, ob sie Birds of Steel eher im Arcade-Modus oder als realistische Flugsimulation spielen möchten. Dabei darf auf 100 Flugzeugtypen der beteiligten Luftstreitkräfte, darunter auch einige Exoten, zugegriffen werden. 

Gameplay


Ins Cockpit klettern, einfach losfliegen und mit unbegrenzter Munition Gegner vom Himmel holen, können Spieler im Arcade-Modus von Birds of Steel. Wer Herausforderungen liebt, steigt in die detailgetreuen Nachbildungen der alten Kampfflugzeuge und startet im realistischen Modus. Echte Cracks verzichten auf jegliche Hilfe und meistern das Spiel als Simulation – mit viel Übung. Wer dies möchte, sollte allerdings einen präzisen Joystick samt Schubreglern nutzen, da mit dem Gamepad die Kontrolle zu ungenau ist. 

Grafik und Sound


Birds of Steel bietet viel fürs Auge: Alle Flugzeuge sind den Originalen 1:1 nachgebildet, Wettereffekte, Sonneneinstrahlung und Beschädigungen durch Feindbeschuss beeindruckend umgesetzt. Der Motorensound und das Rattern der Maschinengewehre ertönt ebenfalls sehr überzeugend aus den Mehrkanal-Lautsprechern. 

Suchtfaktor


Die eigentliche Story ist absolut nebensächlich: Wer Birds of Steel spielt, will einfach nur fliegen. Hier macht dies durch die exakte Flugphysik enormen Spaß, allerdings kann der Einstieg durch den hohen Schwierigkeitsgrad auch sehr frusten.

Fazit

Wer auf der Suche nach einem realistischen Flugsimulator mit Zweitem-Weltkrieg-Szenario ist, wird mit Birds of Steel absolut glücklich werden.

Preis: um 40 Euro

Konami Birds of Steel


-

Bewertung 
Atmosphäre / Story 25%

Gamesplay 25%

Grafik 20%

Sound 20%

Suchtfaktor 10%

Ausstattung & technische Daten 
Plattform PS3 
Vertrieb Konami 
Alterseinstufung (USK) 16 
Preis (UVP) 40 
Schwierigkeitsgrad Amateur, Profi, Nerd 
+ detaillierte Flugzeuge · unzählige Maschinen · korrekte Flugphysik 
- mit Gamepad schwierig zu steuern · Landschaften etwas lieblos · nebensächliche Story 
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 14.06.2012, 09:10 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages