Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Games Playstation 3

Einzeltest: Sony Computer Entertainment Der Puppenspieler


Lasst Köpfe rollen!

8848

Zugegeben, das ist eine etwas martialische Überschrift für ein auf Kinder und Junggebliebene zugeschnittenes Spiel namens „Der Puppenspieler“. Warum wir das trotzdem sagen dürfen, lesen Sie in unserem Test.

Story


Der kleine Junge Kutaro wurde vom bösen Mond-Bärenkönig gefangen genommen und in eine Puppe verwandelt. Denn der monströse Tyrann mag nichts lieber, als unglückliche Erdenkinder zu entführen, diese in hölzerne Puppen zu verwandeln und ihre Köpfe als Nachtisch zu verspeisen. Mit jeder Seele die der Bärenkönig einfängt, wächst dessen Macht. Zum Glück erfährt Kutaro von einer alten Hexe, dass er andere Köpfe als Ersatz für seinen eigenen auf den Puppenkörper setzen und deren Eigenschaften nutzen kann. Die trickreiche Hexe verhilft Kutaro zu der magischen Schere Calibrus, mit der Kutaro sich Gegnern zur Wehr setzen und andere gefangene Kinder befreien kann. Damit kann der kleine Junge sogar fliegen und den in den Monstern und Gegenständen eingesperrten Kinderseelen ihre Freiheit zurückgeben. Kutaro begibt sich auf die lange und gefährliche Reise, um seinen Kopf wiederzufinden. Dazu muss er die 12 mächtigen Generäle des Mond-Bärenkönigs besiegen und schließlich dem Herrscher selbst die Stirn bieten. 

Gameplay


„Der Puppenspieler“ wird wie ein Theaterstück inszeniert. Ein Erzähler führt durch das Geschehen und gibt zu Beginn des Spiels Hinweise, wie sich Kutaro in der einzigartigen Welt mit ständig wechselnden Theaterszenen bewegen kann. Findet Kutaro einen Kopf, kann er diesen aufsetzen oder einfach nur mit sich führen, um dessen Fähigkeiten im Laufe seiner Reise für sich auszunutzen. Einige Rätsel lassen sich nämlich nur mit dem passenden Kopf lösen. Die Steuerung in „Der Puppenspieler“ ist schnell verinnerlicht, so dass sich Spieler nach kurzer Zeit auf den verschiedenen Theaterbühnen problemlos zurechtfinden. Als Kutaro landet man in der Schlossküche, auf einem Piratenschiff, in verwunschenen Wäldern oder düsteren Kerkern. Die mächtige Schere Calibrus zerschnippelt nicht nur Stoffe und die starken Rüstungen der Gegner. Einmal losgelassen, kann der kleine Junge damit sogar fliegen und so schwindlige Höhen erreichen. Ständig lernt Kutaro neue Tricks kennen wie er sich seinen Gegnern zur Wehr setzen oder Seelen befreien kann. Die sich am laufenden Band verändernde Theaterwelt zieht Spieler in ihren Bann, der tolle Sprecher sowie das Beifall spendende Publikum lassen das Geschehen auf der Bühne lebendig werden. 

Grafik und Sound

 
Der Puppenspieler ist ein Theaterstück in mehreren Akten mit unzähligen Bühnebildern und einem unerschöpflichen Fundus an Requisiten. Viele Geheimnisse wollen in den zum Teil düsteren Szenarien entdeckt werden. Humor kommt vor allem von den hochkarätigen Sprechern, die Kutaro auf seiner Reise durch das Puppentheater begleiten. Dabei erinnern der Erzählstil und die Geräuschkulisse durchaus an Sonys Little Big Planet. 

Preis: um 40 Euro

Sony Computer Entertainment Der Puppenspieler


-

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 01.01.2014, 11:06 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann