Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Games Playstation 4

Einzeltest: Ubisoft Assassin’s Creed IV – Black Flag


Assassin’s Creed IV – Black Flag

8846

Ab dem 31. Oktober darf auf den aktuellen Konsolen in See gestochen werden, denn der neueste Teil der Assassin’s-Creed-Reihe verschlägt den Spieler diesmal in die piratenverseuchten Gewässer der Karibik. Wir konnten im Rahmen der diesjährigen Gamescom bereits Hand an die PS4-Version des nächsten Kapitels der beliebten Meuchelreihe legen.

Bereits kurz nach Erscheinen von Assassin’s Creed III kristallisierte sich die enorme Beliebtheit der im Spiel enthaltenen Schiffskampfmissonen heraus. Bald danach war klar, dass Ubisoft beim unausweichlichen Nachfolger wieder die Möglichkeit bieten wird, die Assasinen- Bruderschaft auf hoher See zu unterstützen. Doch nicht nur das: Man entschloss sich, das gesamte Spiel in ein maritimes Setting zu verlegen. 

Story


Assassin’s Creed IV, passenderweise mit dem Namenszusatz „Black Flag“ versehen, lässt den Spieler dieses Mal die Kontrolle über den jungen Piratenkapitän Edward Kenway übernehmen. Dabei handelt es sich, wie Serienkenner bereits am Namen erkennen, um den Vater von Haytham Kenway und damit Großvater des Protagonisten Connor aus dem direkten Vorgänger. Ob die serientypische Rahmenhandlung um Desmond Miles wieder eine Rolle spielen wird, ist hingegen noch nicht bekannt. Edward kommandiert sein Schiff in den Gewässern der Karibik des Jahres 1715 und gerät während seinen Raubzügen in den ewigen Konflikt zwischen Templern und Assassinen hinein – alles, was sich die Freibeuter aufgebaut haben, droht zerstört zu werden. Dabei kann der Kapitän zwar auf seine Assassinenausbildung vertrauen, jedoch wurde uns erklärt, dass der ungestüme Seemann nicht direkt der Bruderschaft angehört, sondern diese lediglich unterstützt. Seine Loyalität liegt in erster Linie bei seiner Mannschaft und seinen Piratenkollegen. Hier bedient sich Ubisoft wieder einmal Charakteren aus der Geschichte, denn in Black Flag werden sich auch echte Piraten wie der legendäre Blackbeard ein Stelldichein geben.  

Preis: um 55 Euro

Ubisoft Assassin’s Creed IV – Black Flag


-

Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 11.12.2013, 09:49 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER