Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Internetradios

Einzeltest: Avox Indio petite


Smartes Kistchen

1252

Von Avox kommt das neue Internetradio „Indio petite“ mit einem ganz besonderen Highlight im Gepäck: Es lässt sich über Apples iPhone oder iPod touch steuern. Was das Indio petite noch alles beherrscht, können Sie in diesem Artikel erfahren.

Wer sich heutzutage noch darüber beschwert, dass zu wenig Neues im Radio gespielt wird und dass zu wenige Radiosender existieren, hat eindeutig den Anschluss verpasst. In Zeiten der nahezu flächendeckenden Verbreitung des Internets, in Deutschland sind über 60 Prozent der Haushalte mit einem Breitbandzugang ausgestattet, haben Internetnutzer die ganze Welt in Reichweite. Mehr als 15.000 Sender können empfangen werden - bei derzeit steigender Tendenz. Und das mit mehr Komfort als je zuvor, Sie werden gleich sehen.

Installation


Auch wer technisch nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit ist, muss sich als Besitzer des Indio petite keine Sorgen machen, ins Internet zu kommen, um Radio hören zu können. Dank DHCP sucht sich das Avox-Gerät beim ersten Einschalten das passende Netzwerk ganz automatisch. Gibt der Anwender nach erfolgreicher Suche das Sicherheitspasswort des Routers ein, kann es auch schon losgehen. Die gute Anleitung führt Nutzer Schritt für Schritt durch den Installationsprozess, so dass auch Neulingen im Bereich Internetradio der Erfolg garantiert ist. Über das große Drehrad auf der Gehäuseoberseite gelingt die Eingabe der erforderlichen Daten recht flott, allerdings wünschten wir uns noch eine zentrale Bestätigungstaste von Avox. Momentan muss noch der etwas umständliche Weg gegangen werden, nach Eingabe des letzten Buchstabens, Symbols oder Zahlenwerts zum Eintrag „END“ scrollen und mit „OK“ bestätigen zu müssen. Da die Installation aber nur einmal erfolgt, ist das nicht weiter ärgerlich.

Praxis


Das Indio petite mit integrierter Weckfunktion unterstützt von Werk aus die Radiodienste von Live365, Aupeo und MP3tunes, weitere Sender können auf der Reciva Internetseite (www.reciva.com) hinzugefügt werden. Auf einen Blick informiert das blau leuchtende Display ausführlich über abgespielte Titel und Interpreten, gewählte Sender sowie die Komprimierungsrate des momentan laufenden Songs. Avox ermöglicht seinen Kunden, das Indio petite über das iPhone zu bedienen, die benötigte Applikation gibt es kostenfrei von Grace Digital. In der Praxis funktioniert das einwandfrei und bedeutet einen ungeheuren Zugewinn an Komfort.

Fazit

Das schicke Kistchen von Avox überzeugt durch seine sehr gute Bedienbarkeit, vor allem durch die Unterstützung von iPhone und iPod touch. Neutraler Klang macht das Indio petite zu einem guten Kauf.

Preis: um 90 Euro

Avox Indio petite

Einstiegsklasse


-

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 14.01.2010, 14:33 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages