Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
22_8104_1
All_you_can_read_Buchpraemie_1465829058.jpg
Topthema: All you can read mit neuen Prämien Fünf Hifi Bücher zur Auswahl

All you can read, die Magazin Flatrate, bietet bei Buchung der 18-Monats-Flat nun 5 Hifi Buchprämien zur Auswahl an. Hier sehen Sie die Bücher im Detail.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Kabel Receiver ohne Festplatte

Einzeltest: Triax C-150 Hybrid


Internet im Wohnzimmer

7575

Im Zuge der Vernetzung von TV und Internet ist der Wunsch nach interaktiven Mehrwertdiensten groß. Hersteller und TV-Veranstalter haben sich auf den einheitlichen Standard HbbTV geeinigt, der den Zugang zu Mediatheken, interaktiven Diensten und Videoplattformen bietet. Immer mehr Endgeräte unterstützten HbbTV, so auch der Triax C-150 Hybrid, den wir getestet haben.

Rund 120 Euro kostet der digitale HD-taugliche Kabelreceiver aus dem Hause Triax. Die Kabelbox kann die komplette Palette an unverschlüsselten TV- und Radioprogrammen und Pay-TV über ein CI+-Modul empfangen. Schauen wir uns den Triax im Detail an.

Ausstattung und Bedienung


Auf der Frontseite ist ein gut lesbares, 4-stelliges Display untergebracht, welches über den Programmplatz Auskunft gibt. Außerdem hat der Hersteller hier Bedientasten angeordnet. Neben dem bereits erwähnten Einschub für CA-Module finden wir auf der Rückseite einen HDMI- und Scartausgang, Ethernet- Schnittstelle, USB-Buchse und einen optischen Digitalausgang. Um HD-Auflösung zu erreichen, muss man den Triax über HDMI mit dem Flat-TV verbinden. Die internetbasierten Inhalte setzen die Verknüpfung mit dem heimischen Router voraus. Dies kann neben der klassischen LAN-Kabelverbindung auch über einen WLAN-Dongle geschehen, den man gegen Aufpreis beim Hersteller erwerben kann. An die USB-Schnittstelle lassen sich Speichersticks und externe Festplatten anschließen. Hierauf befindliche Musik-, Video- und Fotodateien können somit zum TV gebracht werden. Aufzeichnungen von TV- und Radiosendungen gelingen jedoch nicht. Möchte man diese Funktionen nutzen, muss man ein kostenpflichtiges Firmware- Update erwerben.
Nach erstmaligem Einschalten gilt es zunächst den Triax-Receiver auf die heimischen Komponenten abzustimmen. Nach erfolgreichem Suchlauf wurden die gefundenen Programme in logischer Reihenfolge in der Kanalliste abgelegt. Über den elektronischen Programmführer erhält man Informationen zum laufenden und nachfolgenden Programm bis zu sieben Tage im Voraus.

Sofern ein Sender interaktive HbbTV-Anwendungen ausstrahlt, erscheint am unteren rechten Bildrand eine Bildschirmeinblendung. Ist der Receiver mit dem Internet verbunden, gelangt man durch Drücken der roten Taste nun automatisch zum jeweiligen Angebot und kann dieses uneingeschränkt nutzen. Doch damit nicht genug. Der Triax hat zudem ein eigenes internetbasiertes Angebot mit diversen Apps wie Kicker.de, Internetradio oder Musikvideoangebote an Bord.

Bild und Ton


Kommen wir nun zu den Bild- und Tonqualitäten des Triax C-150 Hybrid. Hier können wir dem HDTV-Kabelreceiver besonders bei der Wiedergabe von HD-Material gute Noten ausstellen. Das Bild auf unserem Referenzfernseher war gestochen scharf und naturgetreu. Auch Videodateien vom USB-Stick brachte der Triax hoch aufgelöst auf den Fernseher. Ist der Triax über HDMI oder optischen Digitalausgang mit der HiFi-Anlage verbunden, überzeugt er mit Spitzensound und gibt uneingeschränkt Mehrkanalton aus. Etwaigen Ton- und Bildversatz kann man via Menü ausgleichen.

Fazit

Der Triax C-150 Hybrid bietet Ihnen nicht nur die ganze Palette an TV- und Radioprogrammen aus dem Kabelnetz, sondern auch den Zugang zu interaktiven Internet-Applikationen. Zudem zeichnet sich das Gerät durch Übersichtlichkeit in der Menüführung und schnelle Umschaltzeiten aus.

Preis: um 120 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Triax C-150 Hybrid

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Bild 25%

Ton 15%

Ausstattung 20%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Triax, Pliezhause 
Telefon 01803 232341 
Internet www.triax-gmbh.de 
Ausstattung
Abmessungen (B x H x T in mm): 310/45/210 
Stromverbrauch Betrieb in Watt: 10.5 
Stromverbrauch Standby in Watt: 0.4 
+ HbbTV und Internetzugang 
+ Pay-TV-tauglich 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Kommentar: Nein 
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 11.04.2013, 10:32 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.spielwaren-check.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug