Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi, Kopfhörerverstärker

Systemtest: Audeze LCD-3, Audeze Bakoon HPA-21


Überseekoffer

8984

Audionext hat uns das flammneue „Heads-Beyond“-Set, bestehend aus dem Kopfhörer Audez’e LCD-3 und dem Kopfhörerverstärker Bakoon HPA sowie einem Kopfhörerständer von Klutz Design in die Redaktion geschickt.

Obwohl das „Heads-Beyond“-Set im Koffer kommt, handelt es sich keineswegs um ein Reise-Set. Den soliden, tropenfesten Hartschalenkoffer mit Rollen und ausziehbarem Handgriff bekommen Sie auch in der ersten Klasse kaum als Handgepäck in den Flieger. Was weder am Audez’e LCD-3 liegt, obwohl der für einen Kopfhörer recht wuchtig ist, noch am Bakoon HPA-21, der recht kompakt baut und sogar akkubetrieben arbeitet. Damit wäre er sogar unterwegs einsetzbar. Doch im Koffer steckt noch ein edler, recht großer Kopfhörerständer von Klutz Design. Das alles ist in eine sorgfältig ausgeschnittene Polsterung eingebettet, die noch ein Fach für Zubehör und Kleinteile bereithält. Wer mit schmalem Gepäck unterwegs ist, könnte hier noch Zahnbürste und Rasierer unterbringen und käme dann mit dem meist im Flugpreis inbegriffenen einen Gepäckstück aus.

Audez’e LCD-3


Die Kopfhörer von Audez’e gelten in der Szene schon länger als das Maß der Dinge. Mit einem Preis von rund 2.000 Euro spielen sie in einer Liga, in die sich nur wenige Hersteller vorwagen. Dass hier nur Spitzenprodukte platziert werden, dürfte klar sein. Dass Audez‘e in diesem Umfeld einen exzellenten Ruf genießt, sagt eigentlich schon alles. Im Gegensatz zu etwa 90 % der am Markt erhältlichen Kopfhörer arbeitet der LCD-3 nicht nach dem sogenannten dynamsichen, sondern nach dem magnetostatischen Prinzip. Herkömmliche dynamische Systeme arbeiten mit einer in einem Magnetfeld aufgehängten Schwingspule, die eine Art „Motor“ bildet und die Membran antreibt, die letztendlich den Schall erzeugt. Beim magnetostatischen Prinzip sind Antrieb und Membran quasi eines. Das verspricht eine hohe Dynamik und feinstes Auflösungsvermögen. Allerdings ist der Wirkungsgrad bei diesem Prinzip eher niedrig. Man sollte den Kopfhörer vornehmlich an leistungsstarken Kopfhörerverstärkern betreiben. Der LCD-3 ist als offenes System konstruiert. Die Ohrkapseln sind zu beiden Seiten offen, der Kopfhörer strahlt genauso viel Schall in die Umgebung wie auf die Ohren. Die Membranen des LCD-3 fallen recht groß aus – das verschafft weitere dynamische Vorteile, sorgt aber auch für die beträchtliche Baugröße und das entsprechende Gewicht des Audez’e-Flaggschiffs. Die rund 550 Gramm fallen auf dem Kopf kaum auf. Die großzügigen, weichen Lederpolster verteilen das Gewicht großflächig. Dabei vermeiden sie jeden unangenehmen Druck. An das daraus resultierende Design muss man sich allerdings gewöhnen. Ausstattungsmäßig kommt der LCD-3 mit zwei Anschlusskabeln – eines mit 6,35-mm-Klinke und eines mit einem Vier-Pol-Rundstecker für eine symmetrische Ansteuerung. Ein nettes Detail ist das beigepackte Holzpflegemittel für die Echtholz-Gehäuse.

Preis: um 2000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audeze LCD-3

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 3000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audeze Bakoon HPA-21

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

01/2014 - Martin Mertens

Martin Mertens
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 21.01.2014, 12:26 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER