Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Final Sonorous X


Grande Finale

11974

Der ungebrochene Kopfhörer- Trend hat Folgen. Viele Hersteller  scheinen beflügelt, Kopfhörer  klanglich in immer höhere  Gefilde zu treiben und stellen hochpreisige Spitzen- und  Referenzmodelle vor. Die japanische Firma Final hat mit dem  Sonorous X kürzlich ihr aktuelles  Statement abgeliefert.

Die Kehrseite der Medaille wollen wir nicht verschweigen: Die preisliche Obergrenze für absolute Spitzenkopfhörer steigt rasant. Forschung und Entwicklung sowie hochwertige Materialien und exklusive Verarbeitung lassen sich die Hersteller bezahlen. Wir wollen nicht um den heißen Brei herumreden: Der Final Sonorous X strägt einen guten Teil dazu bei, eine neue preisliche Liga für Spitzenkopfhörer zu etablieren. 4.599 Euro ruft der Vertrieb Sintron Audio für ein Exemplar auf. Und um böser Nachrede gleich zu begegnen: Sintron aus dem baden-württembergischen Iffezheim gehört zu den wirklich seriösen Vertrieben und der Preis ist kein Fantasieprodukt. Einen so exklusiven Kopfhörer werden Sie nicht bei einem außereuropäischen Billig-Verticker für die Hälfte bekommen. Und zu den völlig abgehobenen Luxusanbietern gehört Sintron auch nicht, schließlich haben die auch sehr bodenständig bepreiste Marken wie Dynavox oder Dual im Angebot. Die Bodenhaftung ist also gewährleistet. Insofern handelt es sich beim Final Sonorous X einfach um einen sehr aufwendig gemachten, exklusiven Spitzenkopfhörer, der nun mal dieses Geld kostet. 

Ausstattung


Der Final Sonorous X ist ein Around-Ear-Kopfhörer, bei dem Final neu entwickelte Treiber mit 50 mm Membrandurchmesser einsetzt. In der Branche gelten allgemein 40 mm als Standard, da man hier mit üblichen Mitteln die beste Balance zwischen Dynamik, Auflösung, Basswiedergabe und Hochtonwiedergabe erzielt. Um alle Vorteile einer größeren Membran wie etwa höhere Dynamik oder präzisere Basswiedergabe nutzen zu können, ohne Kompromisse an anderen Stellen machen zu müssen, setzt Final Membranen aus Titan ein. Die Treibereinheiten sind direkt in die Gehäuse montiert, was nach Angaben von Final für die Stabilität sorgt, die notwendig ist, damit die Treiber ihre Qualitäten auch wirklich ausspielen. Im Bass kommt zusätzlich noch der von Final entwickelte „Balancing-Air-Moving“-Mechanismus (BAM) zum Einsatz, der die Basswiedergabe optimiert. Das Gehäuse besteht aus Alu und Edelstahll, was einerseits der Stabilität zugutekommt, andererseits für ein nicht unbeträchtliches Gewicht von über 700 Gramm sorgt. Die Verarbeitung ist einwandfrei – etwas anderes könnte man bei diesem Preis aber auch nicht akzeptieren. Zum Lieferumfang gehören zwei austauschbare Kabel, ein langes mit einer Länge von 3 m und ein kurzes von 1,5 m. Beide Kabel sind standardmäßig mit einer 3,5-mm-3-Pol-Klinke ausgestattet, ein Adapter auf die große Klinke liegt bei. Ein kurzes Kabel? Ja, die elektrischen Parameter des Sonorous mit einer Impedanz von 16 Ohm und einem Wirkungsgrad von 106 dB lassen einen Einsatz an einem mobilen Gerät durchaus in Frage kommen. 

Preis: um 4600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Final Sonorous X

Referenzklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Martin Mertens
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 09.04.2016, 15:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann