Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Focal (Home) Spirit One S


Special – Sonder – Second ...

10131

Weiß eigentlich jemand, was das „S“ genau heißt, das manche Hersteller hinter die Produktbezeichnung schreiben? Meist, wenn das Produkt irgendwie überarbeitet wurde?

Wenn es sich um eine Sonderedition handelt, dann könnte das „S“ für „sonder“ stehen. Focal hat dagegen seinen bereits hervorragend beleumundeten Kopfhörer Spirit One überarbeitet und nennt das aktuelle Modell „Spirit One S“. Was nun? „Second“, also der zweite wird’s schon nicht heißen, sonst hätte man das Teil ja auch einfach „Spirit Two“ nennen können. Bevor ich jetzt weiter an der Nomenklatur der Franzosen rumrätsele, beschäftige ich mich lieber mit dem Kopfhörer selber.

Ausstattung


Der Spirit One war – nomen est omen – der erste Kopfhörer des französischen Lautsprecherherstellers. Mit einer Impedanz von 32 Ohm und einem hohen Wirkungsgrad eignete sich das Ur-Modell schon immer gut für den mobilen Einsatz am Smartphone oder mobilen Player. Wobei es wohl das Entwicklungsziel war, einen möglichst universellen Kopfhörer zu bauen. Mittlerweile hat man bei Focal weitere Kopfhörer entwickelt, zum Beispiel den Spirit Classic, der in Deutschland nicht angeboten wird oder den Spirit Professional, den es bei uns nur über den Fachhandel für Profi -Equipment gibt. Die Erfahrungen, die man bei der Entwicklung der weiteren Modelle gemacht hat, sind nun in den Spirit One eingeflossen. Da der Spirit Classic die Stelle des Kopfhörers für Zu Hause eingenommen hat, wurde der Spirit One besonders hinsichtlich seiner Eignung für das Musikhören unterwegs optimiert. Die Impedanz beträgt immer noch 32 Ohm, mit 104 dB ist der Wirkungsgrad immer noch hoch. Veränderungen gab es im Wesentlichen bei der Gehäusegröße – die Ohrschalen des S sind 7 mm größer, damit sie noch komfortabler sitzen und den Höher noch besser gegen Außengeräusche abschirmen. Die Mechanik und das Oberflächenfinish wurden verbessert und der neue Mylar/Titan-Treiber hat eine leichtere Membran. Auch die klangliche Abstimmung wurde laut Focal für den mobilen Einsatz optimiert. Ein präsenterer Bassbereich, der Umgebungslärm besser übertönt und eine klarere Mittenwiedergabe standen im Pflichtenheft. Dem Einsatzbereich kommt der One S in verschiedenen Punkten entgegen. So verfügt er über ein eingebautes Mikro mit Ein-Knopf-Fernbedienung, damit er am Smartphone auch als Headset eingesetzt werden kann. Das Anschlusskabel ist 1,4 Meter lang und verfügt über einen 3,5-mm-4-Pol-Klinkenstecker, lässt sich aber z.B. für den Einsatz Zu Hause gegen ein längeres Kabel, das nicht mitgeliefert wird, austauschen. Ein Flugzeugadaper und ein Stoffbeutel sowie ein solides Hardcase gehören dagegen zum Lieferumfang, ebenso ein Adapter auf 6,3-mm-Stereoklinke. Der Focal Spirit One S besteht größtenteils aus hochwertigem Kunststoff, was sich in seinem angenehm geringen Gewicht von 280 Gramm bemerkbar macht. Trotz der gegenüber dem One ohne „S“ größeren Gehäuse umschließt der Focal die Ohren nur knapp. Der Verstellbereich der Kopfbügels ist groß, die Polster weich. Der Anpressdruck ist dem Einsatzzweck entsprechend auf einen sicheren Sitz ausgelegt. Ein klein wenig stören die mechanischen Geräusche, wenn man an die Ohrschalen kommt – aber das nur, solange keine Musik spielt.

Preis: um 180 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Focal (Home) Spirit One S

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Martin Mertens
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 09.11.2014, 09:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages