Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Koss BT540i


Der Ergonom

10524

Von der großen amerikanischen Kopfhörer marke Koss haben wir einen Bluetooh-Kopfhörer bekommen. Da sind die Erwartungen hoch.

Seit Bluetooth um das AptX- Protokoll bereichert wurde, gewährleistet der Bluetooth-Übertragungsstandard Musikwiedergabe auf CD-Niveau. Offensichtlich fallen damit die letzten Vorbehalte qualitätsbewusster Firmen gegen diese Form der drahtlosen Datenübertragung. Und so haben wir hier mit dem Koss BT540i den ersten kabellosen Kopfhörer der großen amerikanischen Kopfhörer-Traditionsmarke vor uns. 

Ausstattung


Der Koss BT540i kommt in einem eleganten, an DJ-Kopfhörer angelehnten Design daher. Die von solchen Kopfhörern gewohnte, sehr bewegliche Gabelaufhängung der Gehäuse hat auch jenseits der Turntables einige Vorteile. Zum einen ist diese Art der Befestigung recht stabil, darüber hinaus lassen sich die Kopfhörer gut zusammenlegen, so dass sie leicht verstaut werden können, und nicht zuletzt passen sie damit auf so gut wie alle Köpfe. Und so wie Koss die Sache umgesetzt hat, sieht sie auch sehr schick aus. Der Kopfhörer kommt in einem robusten Hardcase, das recht flach ausgefallen ist und damit unterwegs gut verstaut werden kann. Es bietet neben dem Kopfhörer Platz für die beiliegenden Kabel: ein USB-Kabel zum Laden des eingebauten Akkus an einer beliebigen USB-(A)-Buchse und ein klassisches Anschlusskabel mit 3,5-Millimeter-Klinkensteckern für den Fall, dass man den Kopfhörer mal ein einem Wiedergabegerät, das nicht über Bluetooth verfügt, betreiben will oder falls der Akku mal leer ist. Natürlich bietet der BT540i die gängigen Bluetooth-Features. Da solche Kopfhörer meist am Smartphone betrieben werden, verfügt der Koss über volle Headset-Funktionalität. Zwei in die Gehäuse eingebaute Mikrofone nehmen auf, was man seinem Gesprächspartner am Smartphone mitteilen will; eine spezielle Elektronik unterdrückt dabei Störgeräusche, so dass eine einwandfreie Verständigung gewährleistet ist. Die Bedienung des Smartphones – Rufannahme und Auflegen, kann dabei genauso über die Bedienelemente am Kopfhörer erfolgen wie die Player-Steuerung mit Titelsprung oder die Lautstärke. Die Bedienelemente sind beim Koss ergonomisch gut erreichbar am rechten Gehäuse angebracht. Das Pairing mit dem Smartphone kann praktisch über Near Field Communication (NFC) erfolgen. 

Passform


Ergonomie stand auch bei der Passform wohl weit oben im Pflichtenheft der Koss Entwickler. Die Ohrpolster sind weich, der Kopfhörer sitzt sicher, aber nicht stramm auf dem Kopf, und die Ohrpolster bieten normal großen Ohren genügend Platz. Auch der Kopfbügel ist weich gepolstert, sein Verstellbereich könnte für Menschen mit großem Kopf oder tief sitzenden Ohren größer sein. 

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Koss BT540i

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Martin Mertens
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 24.02.2015, 09:57 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages