Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Macrom M-HPB20


Für die italienischen Momente im Leben

11285

Zugegeben, der Spruch ist geklaut, passt aber einfach zum Bluetooth-On-Ear-Kopfhörer Macrom M-HPB20. Zum einen, weil Macrom eine italienische Marke ist, zum anderen, weil irgendwie italienisches Lebensgefühl widerspiegelt.

Jetzt fragen Sie, wie ein Kopfhörer italienisches Lebensgefühl widerspiegeln kann? Na, da ist zum Beispiel die Sache der „bella figura“. Der richtige Auftritt und das passende Outfit ist Italienern zuweilen extrem wichtig. Schauen Sie sich junge Italienerinnen an oder ihre Pendants in Form der coolen Kavaliere auf der Piazza einer beliebigen italienischen Stadt an. Oder Polizisten und Carabinieri in ihren blitzenden Uniformen. Die schaffen es, dass ihre Schuhe selbst im heftigsten Straßenstaub frisch poliert strahlen. Genauso legt auch der M-HPB20 mit seinem schwarz-glänzenden Kunststoff einen tadellosen Auftritt hin. Mit wenig Aufwand ein elegantes Aussehen hinzukriegen, das scheint Italienern förmlich im Blut zu liegen. Auch ein großes Freiheitsbedürfnis ist unseren europäischen Mitbürgern zu eigen. Nun, sagen wir mal, in Grenzen. Auf der einen Seite wird die große Freiheit postuliert, auf der anderen ist man dann doch erstaunt, in welchem Netz von Verpflichtungen sich viele Italiener verstrickt sehen. Auch der Macrom-Kopfhörer verspricht dank Bluetooth Technik Unabhängigkeit, möchte dann aber doch mit einem in einer Entfernung bis 10 Metern befindlichen Bluetooth-Zuspieler verbunden bleiben, damit er seine Talente ausspielen kann. Technisch setzt der Macrom M-HPB20 auf Bluetooth 3.0, aber es gehört ja auch zu den Charaktereigenschaften vieler Italiener, irgendwo etwas traditionell zu sein.

4.0 wäre der aktuelle Stand der Technik. Was solls, auch mit dem 3.0-Standard ist alles möglich, was man von einem Bluetooth-Kopfhörer erwartet: Headsetfunktion am Smartphone und Playersteuerung. Die Tasten dazu befinden sich auf dem linken Gehäusedeckel. Leider hat Macrom vergessen, ein Poliertuch beizulegen, da auf dem hochglänzenden Kunststoff jeder Fingerabdruck sichtbar ist. An ein USB-Ladekabel hat man dagegen gedacht. Die Passform des M-HPB20 geht in Ordnung. Da der Kopfhörer nicht schwer ist, müssen die Polster nur wenig Gewicht oder Anpressdruck abfedern. Der Verstellbereich des Kopfbügels ist allerdings etwas knapp bemessen. Klanglich gibt sich der Macrom M-HPB20 sehr zivilisiert – was ich in diesem Fall schätze. Ich würde ihn eher für einen Norditaliener halten. Freundlich, verbindlich, aufmerksam. Oder anders ausgedrückt: Tonal klingt er ausgewogen und neigt in keinem Frequenzbereich zu Übertreibungen, löst gut auf und bietet eine angemessene Detailfülle und ist auch dynamisch aufmerksam, ohne zu übertreiben.

Fazit

Beim Musikhören mit dem Macrom-HPB-20 fühlt man sich sofort wohl – so wie zu Gast bei italienischen Gastgebern. Ein schöner Kopfhörer für einen sehr fairen Preis.

Preis: um 50 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Macrom M-HPB20

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb AIV, Heilbronn 
Internet www.aiv.de 
Gewicht (in g) 145 
Typ On-Ear 
Anschluss Bluetooth 3.0 
Frequenzumfang k.A. 
Bauart geschlossen 
Akkulaufzeit: 10 Stunden 
geeignet für: iPhone, Smartphones, mobile Player 
Ausstattung: USB Ladekabel 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Martin Mertens
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 11.09.2015, 10:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages