Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: MrSpeakers Ether


Der Herr Kopfhörer

11987

Magnetostatische Kopfhörer scheinen eine amerikanische Spezialität zu sein. Die szenebeherrschenden  Namen kommen zumindest zum Großteil aus den USA:  Audeze, HiFiMan –, ja, und MrSpeakers, dessen Modell Ether den Weg aus Kalifornien (über Essen) in die  Redaktion nach Duisburg gefunden hat.

Magnetostaten bauen. Trotzdem scheint mir in den Staaten eine Art Epizentrum dieser Kopfhörergattung zu liegen. MrSpeakers ist kein Newbie auf dem amerikanischen Kopfhörermarkt. Bei den bisherigen Modellen „Alpha“ und „Mad Dog“ handelt es sich allerdings um modifizierte Fostex-Modelle: MrSpeaker hatte sich bisher auf das Klangtuning des Fostex T50RP spezialisiert. Mit dem Ether stellt MrSpeakers seine erste, komplette Eigenentwicklung vor. Die Treiber haben eine deutlich größere Fläche als die der Fostex-Kopfhörer. Darüber hinaus hat MrSpeakers mit kompetenter Unterstützung die sogenannte V-Planar- Membran entwickelt, die sich bei der Auslenkung weniger biegen soll als die konventionelle Membranen tun. Besonders stolz ist man bei MrSpeakers auf den Kopfbügel aus sogenanntem NiTinol-Memory-Metall, das zusammen mit dem einstellbaren Kopfband eine besonders leichte, elegante und flexible Kopfbügel- Konstruktion erlaubt. Brandneu haben die Kalifornier übrigens gerade noch eine geschlossene Variante des Ether vorgestellt. 

Ausstattung


Wie gesagt handelt es sich beim Ether um einen magnetostatischen Kopfhörer. Das Kabel ist austauschbar. Zur Wahl stehen ein unsymmetrisches Kabel mit der üblichen 6,3-mm-Stereoklinke; alternativ kann man den Ether mit einem Kabel mit 4-Pol-XR-Stecker bestellen, der einen symmetrischen Anschluss erlaubt. Qualitativ macht der MrSpeakers einen sehr guten Eindruck. Auch wenn Gelenke und Bügel sehr filigran aussehen, sind sie robust. Zum Lieferumfang gehört ein stabiles Hardcase. Mit einer Impedanz von 26 Ohm und einem Wirkungsgrad von 96 dB kann man den Ether auch an kräftigeren mobilen Geräten betreiben. Dennoch ist er eher für den Heimgebrauch konzipiert, was man allein schon daran erkennt, dass nur ein großer Klinkenstecker zum Anschluss angeboten wird. 

Passform


Dank seines für einen Magnetostaten geringen Gewichts und der flexiblen Kopfbügelkonstruktion sitzt der Ether sehr komfortabel. Der Anpressdruck stellt einen guten Kompromiss zwischen Halt und Bequemlichkeit dar. Die Ohrpolster sind weich. Gewöhnungsbedürftig sehen die Ausschnitte für die Ohren aus, die der rechteckigen Form der Schallwandler folgen. Die hätte für Menschen mit sehr große Ohren allerdings noch etwas größer ausfallen dürfen. Der Verstellbereich des Kopfbügels lässt nichts zu wünschen übrig. Die Konstruktion gefällt darüber hinaus durch geringe mechanische Geräusche, die kaum zu den Ohren vordringen. 

Preis: um 2000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
MrSpeakers Ether

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Martin Mertens
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 14.04.2016, 14:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER