Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Telefunken Elektroakustik THP-29


Telefunken

10513

Es dauert ganz schön lange und bedeutet großen Aufwand, bis eine neue Marke bekannt wird, so dass potenzielle Käufer Zutrauen zu den Produkten gewinnen. Da ist es manchmal einfacher, die Rechte an einer etablierten Marke zu kaufen.

Leider sind viele etablierte Marken förmlich kaputt gemacht worden. Verschiedenste Produkte unterschiedlichster Qualität wurden unter (ehemals) etablierten Namen angeboten. Zu guter Letzt weiß kaum ein Kunde mehr, wofür die Marke noch steht. Auch die Marke Telefunken hat einiges mitgemacht. Die Grundlage der Telefunken wurde 1903 auf Geheiß Kaiser Wilhelm II. in Berlin geschaffen, um Patentstreitigkeiten zwischen Siemens & Halske und der AEG zu schlichten. Beide Firmen sollten ihr Know-how zusammentun, wozu nicht zuletzt militärische Interessen an der aufkommenden Funk- und Nachrichtentechnik den Ausschlag gaben. Mit dem, was dann mit oder unter dem Namen Telefunken im Positiven wie im Negativen passierte, könnte man Bücher füllen. Das Kapitel THP-29 ist eindeutig ein positiv-erfreuliches. Im Jahr 2000 erwarb der amerikanische Unternehmer Toni Fishman die Rechte an Namen und Logo der Telefunken Elektroakustik für die Verwendung in Nordamerika. Die nutzt er, um Nachbauten legendärer Telefunken Mikrofone, die liebevoll und aufwendig durch „reverse engineering“ nach originalen Vorlagen entwickelt wurden, unter ihrem ursprünglichen Namen anzubieten. Daneben bietet die Telefunken Elektroakustik of South Windsor, CT, auch moderne Mikrofone und weitere hochwertige Studio-Produkte an. Und hier kommt endlich der Kopfhörer THP-29 ins Spiel. Der ist nämlich als Studio- Kopfhörer fürs Monitoring konzipiert. Es handelt sich also um ein Profi -Gerät, das neben einer möglichst guten Klangwiedergabe gewährleisten soll, dass kein Schall nach außen dringt, der ggf. vom Mikro eingefangen wird. Genauso soll sich der Träger des Kopfhörers auf das konzentrieren können, was er im Kopfhörer hört. Der Kopfhörer soll also genauso gegen Schall von außen isolieren. 

Ausstattung


Um die maximale Schallisolation zu erreichen, handelt es sich beim Telefunken THP-29 um einen geschlossenen Kopfhörer. Aussehen und Verarbeitungsqualität erinnern eher an einen Gehörschutz. Die großen Telefunken-Logos reißen‘s aber etwas raus. Der Kopfhörer lässt sich erfreulich klein zusammenlegen und in der beiliegenden Transporttasche verstauen. 

Passform


Auch wenn es sicher schönere Kopfhörer gibt – in Sachen Passform gibt es nichts zu beanstanden. Die Ohrpolster sind aus Kunstleder und damit leicht zu reinigen – das mag der Profi . Sie fangen den der Schallisolierung geschuldeten etwas strammeren Sitz gut auf. Die großen Schalen bieten ausreichend Platz für die Ohren, der Kopfbügel ist weich gepolstert. Der Verstellbereich des Kopfbügels ist üppig, der Verstellmechanismus allerdings sehr plastilin. 

Preis: um 140 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Telefunken Elektroakustik THP-29

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Martin Mertens
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 18.02.2015, 14:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann