Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Multimedia

Einzeltest: Teufel Concept E300 + Decoderstation 5


Wer kann dazu noch „nein“ sagen?

443

Für die meisten ist es sicher „nur“ ein Desktop-System – doch weit gefehlt, denn mit Unterstützung der Decoderstation 5 ist Teufels Concept E300 zu weitaus Höherem berufen.

Bereits seit einigen Jahren gehört Lautsprecher Teufel zu den Top-Sellern im deutschen Multimedia-/PC-Markt. Neben diversen 2.1- und USB-Systemen bieten die Berliner auch eine beachtliche Auswahl an aktiven 5.1-Systemen, die den Schreibtisch in ein kleines, klangstarkes Heimkino verwandeln. Und das ist nur die logische Konsequenz aus dem Tun der eifrigen Klangspezialisten, die auf einen mittlerweile fast dreißigjährigen Erfahrungsschatz in der Entwicklung hochwertiger Mehrkanalsysteme zurückgreifen können. Dass man mit einem solchen System aber eine ganze Menge mehr machen kann, als „nur“ den Computertisch zu beschallen, beweist Teufels neues Concept E300, welches wir im Zusammenspiel mit der ebenfalls brandneuen Decoderstation 5 dem Testprozedere unterzogen.

Technik


Bevor es aber an den ausführlichen Hörtest geht, wollen wir uns zunächst der ausgiebigen Untersuchung des Septetts widmen. Diese starten wir mit dem Satelliten CE20FCR, der in diesem System gleich fünfmal zum Einsatz kommt und trotz seines gerade einmal 12,5 Zentimeter hohen Gehäuses bestens bestückt ist. So findet sich hinter der vollflächigen Gewebeabdeckung ein leistungsstarkes Zwei-Wege-System, bestehend aus einer 19-Millimeter-Hochtonkalotte und einem 80-Millimeter-Tiefmitteltontreiber, das auch Hörräume bis zu einer Größe von 20 bis 25 Quadratmetern beschallt. Dank der zum Lieferumfang gehörenden Tischfüße und Shortlock- Wandhalter können die fünf kompakten Schallwandler sowohl im Regal als auch an der Wand betrieben werden.

Subwoofer


Der ebenfalls zum Set gehörenden Subwoofer CE300SW kann wohl mit Fug und Recht als Herzstück des gesamten Systems bezeichnet werden. Und das liegt nicht nur an seinem ebenso schicken wie schlanken Hochglanzgehäuse (lediglich 25 Zentimeter breit), sondern in der Hauptsache in der integrierten, 300- Watt leistenden Endstufe, die nicht nur das seitlich eingelassene 250er-Tieftonchassis, sondern auch die fünf kompakten Schallwandler dieses Sets antreibt. Dieser Aufbau hat gleich zwei Vorteile: Zum einen können Subwoofer und Satelliten perfekt aufeinander abgestimmt werden und zum anderen spart man sich den Kauf einer separaten Verstärkereinheit.

Preis: um 448 Euro

Teufel Concept E300 + Decoderstation 5

Einstiegsklasse


-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 22.10.2009, 16:40 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages