Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: B&W Bowers & Wilkins CM10


Im Reich der Sinne

8595

Seit Jahren ist die CM-Serie vom Lautsprecher-Spezialisten B&W diejenige Linie, in denen die Top-Technologien der High-End-800er-Serie zu einem deutlich bezahlbareren Preis einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden. Nun präsentiert B&W mit der CM10 das neue Flaggschiff der äußerst beliebten CM-Serie.

Von einer Sparversion zu reden, wäre bei den CM-Modellen komplett falsch, denn hierbei greift B&W schon gewaltig in die technologische Trickkiste, setzt absolut hochwertige Materialien ein und verwendet bewährte B&W Schlüsseltechnologien. Lediglich solche außergewöhnlichen Highlights wie Hochtöner mit Diamant-Membranen oder über 70 kg schwere Matrix-Gehäuse finden Enthusiasten nur in der 800-Serie (Tests in Ausgabe 1/2012 und 3/2012) – Produkte aus der CM-Linie sind vielmehr für den anspruchsvollen Musik-Liebhaber mit Gespür für die beste Performance fürs Geld.

CM10


Da steht sie nun in unserem Hörraum: das neue Flaggschiff der CM-Serie. Mit immerhin 34 kg Lebendgewicht und gut einem Meter Höhe ist unser Testmuster schon eine beeindruckende Erscheinung. Nicht unbedingt wegen ihrer Größe, denn das edel verarbeitete Gehäuse ist 100 % wohnraumtauglich gestaltet, geradezu elegant in seinen Proportionen. Eher beeindrucken die insgesamt drei Tieftöner mit 140-mm-Papier-Kevlar-Membranen, der B&W-typische 140-mm-Mitteltöner mit gelber Kevlar-Membran sowie der oben auf dem Gehäuse aufgesetzte Hochtöner im entkoppelten Spezialgehäuse mit Nautilus-Technologie. Wahlweise gibt es die CM10 in rotem Nussbaum- Echtholz-Furnier, Wenge-Furnier oder lackiert in seidenmatt Weiß sowie Hochglanz- Schwarz.

Hoch- und Mitteltöner


Dieser Hochtöner hat es in sich. Durch die aus der B&W- 800-Serie bekannte Position außerhalb des Gehäuses und die Entkopplung durch Gummilager sowie die hinter der Membran angebrachte Röhre, in der rückwärtiger Schall absorbiert wird, vermag die 25-mm-Aluminiumkalotte der CM10 äußerst präzise und frei spielen. Diese Technologie wurde bereits in der legendären B&W Nautilus verwendet und mittlerweile zur Perfektion gebracht. Apropos Membran: Durch veränderte Materialien und eine Randverstärkung lässt sich diese Alu-Kalotte erst weit über 35 kHz zu Eigenresonanzen hinreißen, im wichtigen Hörbereich bis 20 kHz bewegt sich diese Membran praktisch perfekt kolbenförmig – ideale Voraussetzungen für einen detailreichen, klaren Klang. Ebenfalls ein technologisches Highlight und Transfer aus der 800er-Serie ist der sickenlose Mitteltöner mit seiner typischen Membran aus Kevlar. Dieses enorm verzerrungsarme Chassis wurde wie bei der 800er mit einer innen liegenden Gewindestange und speziellen Dämpfungselementen am Gehäuse befestigt. Diese enorm aufwendige Entkopplung vom Gehäuse hat klangliche Vorteile und verbessert noch die bereits hervorragende Verfärbungsarmut.

Preis: um 3600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
B&W Bowers & Wilkins CM10

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Michael Voigt
Autor Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 21.11.2013, 09:35 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH