Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Cerwin Vega CLS-12


Rock‘n‘Roll

352

Sie sind wieder da: die legendären Lautsprecher mit der auffälligen roten Sicke. Die Lautsprecher des renommierten Lautsprecherherstellers Cerwin Vega sind nach langer Abwesenheit wieder im deutschen Fachhandel erhältlich. Als Einstimmung auf die nach eigenem Bekunden „lauteste Marke der Welt“ orderten wir ein Paar ausgewachsene Standboxen namens CLS-12.

Kennern der Szene ist Cerwin Vega ganz bestimmt ein bekannter Begriff. Bereits seit 50 Jahren entwickeln und fertigen die Amerikaner Lautsprechersysteme mit der markanten roten Sicke, die sich traditionell durch enorme Leistungsfähigkeit, nahezu grenzenlose Dynamik und außergewöhnliche Robustheit auszeichnen. Kein Wunder, denn die Wurzeln von Cerwin Vega liegen in der professionellen Beschallungstechnik begründet. Es gibt wohl kaum eine Rockband, die auf Tourneen und Open-Air-Festivalsnicht mit den Profilautsprechern von Cerwin Vega in Kontakt gekommen wäre. Im Musikerbereich gelten andere Gesetze als im Heim-HiFi-Sektor, denn dort sind hohe Schalldrücke, abgrundtiefe Bässe und die sprichwörtliche „Unkaputtbarkeit“ Garanten für ein mitreißendes Live-Erlebnis. Die technischen und akustischen Erfahrungen aus dem anspruchsvollen Profisektor hat Cerwin Vega schon immer in ihre Heim- und Caraudio-Lautsprecher einfließen lassen, auch der klangliche Ansatz kommt definitiv aus der Livemusik-Szene. Mit Cerwin-Vega-Lautprechern kann man prinzipiell prima HiFi genießen, keine Frage. Doch Schönzeichner, Leisetreter oder Filigrankünstler sind die Boxen mit der roten Sicke nicht – viel mehr stehen Druck, Dynamik und ungebremste Spielfreude im Vordergrund.

Erreicht werden diese Tugenden nicht durch technische Raffinessen, hochkomplizierte Schaltungen oder exotische Lautsprecherkonstruktionen, sondern durch den Einsatz altbewährter Hornkonzepte und ausgereifter, robuster Treiber. Besonders die preislich hochattraktive neue CLS-Serie setzt ganz klar auf riesige Membranflächen beim Basstreiber in ausreichend großen Bassreflexvolumen und die typischen Hornaufsätze beim Mittel- und Hochton. Denn nur so erreicht man unkomprimierte Schallwiedergabe bei hohen Pegeln und niedrigsten Verzerrungen.

6 Liter Hubraum, niedrige Drehzahl

Wollte man Lautsprecher mit einem Automotor vergleichen, wäre eine moderne, kompakte Regalbox in etwa der 1,4-Liter-Turbomotor, der mit hoher Drehzahl und ausgefeilter Motorelektronik über 100 PS liefern kann. Ein gar nicht so schlechtes, tadelloses Prinzip, nur laufen alle Komponenten auf etwa 95 % ihrer physikalischen Grenzen. Ganz anders der 6-Liter-V8-Motor, der bereits im Leerlauf gigantisches Drehmoment liefert und seine ungeheure Leistung mal eben aus dem Ärmel schütteln kann. So ähnlich verhält es sich mit großen Membranen in großen Gehäusen: Für hohen Schalldruck braucht es wenig Membranhub, was geringen Verzerrungen enorm entgegenkommt. Auch eine Hornkonstruktion im Mittel- und Hochton erhöht den Wirkungsgrad der Lautsprecher (so funktionieren Megafone oder die vor dem Mund trichterförmig gehaltenenHände), weniger Leistung wird benötigt und Verzerrungen sinken auf niedrigste Werte.

Preis: um 800 Euro

Cerwin Vega CLS-12

Oberklasse


-

Michael Voigt
Autor Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 24.08.2009, 15:21 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH