Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Elac FS 407


Supermodel

7591

Dass Schönheit und höchste Klangqualität kein Widerspruch sein müssen, hat Elac bereits häufiger bewiesen. Jetzt legen die Kieler noch einen drauf und präsentieren mit ihrer FS 407 einen der weltweit schönsten Lautsprecher, der obendrein mit allerneuester Technik bestückt ist.

„Ein Standlautsprecher, der in seinen Abmessungen nicht angenehmer sein könnte“, so betitelt Elac die Gehäusegröße seiner FS 407. Damit haben die Audiospezialisten deutlich untertrieben, denn dank diverser Features wertet das 2,5-Wege-Klangmöbel nahezu jede Wohnraumumgebung auf. 

Gehäuse


Zunächst fallen die gefälligen Proportionen auf, die dem Idealtypus eines in der guten Stube einsetzbaren Lautsprechers entsprechen. So ragt die FS 407 zwar knapp 104 Zentimeter in die Höhe, wirkt durch ihre bewusst schmal gehaltene Gehäusebreite von lediglich 260 Millimetern aber rank und schlank. Einhergehend mit der im perfekten Verhältnis gewählten Korpustiefe von 31 Zentimetern entstand so ein wohlproportioniertes Gehäuse, das sowohl dem Wunsch der Dame des Hauses nach filigranen Formen als auch dem des Herren nach kompromissloser Klanggüte entspricht. Doch zu einem Vorzeigeobjekt gehört weit mehr als nur „Maßarbeit“. Aus diesem Grund kleideten die Elac-Entwickler ihr Topmodel in ein perfekt designtes Hochglanzoutfit, dessen im Mehrschichtverfahren entstandene Oberfläche eine solch beeindruckende Qualität widerspiegelt, dass man meinen könnte, die Box sei nass. Und da echte Supermodels von Kopf bis Fuß nur Erstklassiges zu bieten haben, stellen auch die „Schuhe“ der FS 407 ein besonderes Highlight dar und zeichnen sich durch zwei wichtige Ausstattungsfeatures aus. Zum einen sind hier die in Sekundenschnelle justierbaren und mit Schockabsorbern ausgestatteten Standfüße zu nennen, die der Kieler Schönheit dank rutschfester Gummierung und zusätzlich montierbarer Spikes auf jedem Untergrund einen sicheren Halt garantieren. Einen mindestens ebenso wichtigen Punkt stellen die darüber ruhenden, natürlich ebenfalls hochglänzenden Bodenplatten dar. Im definierten Abstand zum Gehäuse gehalten, dienen sie als „Verteiler“ der auf die Platten gerichteten Bassreflexports und machen die FS 407 somit deutlich flexibler in der Aufstellung. 

Preis: um 3700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Elac FS 407

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 30.04.2013, 11:28 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages