Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Gamut S9


Wide Gamut

8507

Sehen Sie sich das Bild im Editorial gut an. Dazu müssen Sie wissen, dass ich näher an den 1,90 als an den 1,80 Metern bin und auch nicht gerade zierlich. Ein Lautsprecher, der dieses Format mal eben in fast allen Dimensionen sprengt, muss eine ernste Sache sein

In der LCD-Technik bezeichnet man Bildschirme, die einen besonders weiten Farbbereich abdecken, als „Wide-Gamut- Display“. Auf den Audiobereich übertragen hieße das, ein Schallwandler, der einen besonders weiten Frequenzbereich abdeckt. Kann hinkommen – aus der beeindruckenden Konstruktion sollte ein wirklich gewaltiger Bass kommen und der Hochtöner ist auch dafür bekannt, dass er eine enorm hohe obere Grenzfrequenz hat.„Gamut“ bedeutet im Englischen auch Tonleiter – und auch hier liegt eine optische Assoziation nahe: Die „Frontbespannung“ der Gamut sieht ja ein bisschen aus wie die Notenlinien einer Partitur.Das ist auch hübsch gemacht: Zwei lange Stahlstangen parallel zur Schallwand mit quer liegenden Gummiseilen dazwischen, jedes davon an den beiden Schlaufen aufwendig mit je einer Schraube gesichert – das allein ist schon eine Menge Geduldsarbeit. Und tatsächlich ist diese Konstruktion meines Wissens einmalig – vertikale Seile habe ich schon gesehen, horizontale gibt es meines Wissens nur bei Gamut. Wenn man möchte, kann man das Ganze abziehen und die S9 in ihrer vollen Pracht genießen. Und auch, wenn der Lautsprecher eine Menge Geld kostet, er gibt dem Besitzer schon vor dem ersten gespielten Ton das gute Gefühl, einen reellen Gegenwert bekommen zu haben. Das geht los bei der massiven Fußkonstruktion, die allein schon einen guten Teil der 185 Kilogramm Gesamtmasse ausmacht.

Der Doppeldecker aus Stahl und Messing stellt die S9 auf eine absolut stabile Basis, die jeden Gedanken an Kippeln sofort im Keim erstickt und zudem den mächtigen Lautsprecher perfekt vom Boden entkoppelt. Um dem Hörbericht vorzugreifen: Das kann man in der Basswiedergabe ganz leicht nachvollziehen. Das Gehäuse selbst ist innen aufwendig versteift und stabilisiert.Was die Oberfläche angeht, haben wir lange gerätselt, wie der Hersteller es geschafft hat, echtes Furnier um so enge Radien und Kanten herumzubiegen, wie es die aufwendig mit Nuten und Fräsungen vorgegebene Oberfläche der S9 vorgibt. Des Rätsels Lösung: Gar nicht – die Außenhülle der Gamut besteht aus massiven Echtholz, im Falle unserer Testboxen aus Wenge, das in einem aufwendigen Verfahren gebogen und auf den Korpus geleimt wurde. Das sieht natürlich gut aus und sorgt für eine durchgehend edle Oberfläche – die S9 gibt es auch noch in Esche weiß und Sipo, einer domestizierten Mahagoniart. Die Nuten in den Seitenteilen sorgen für ein Aufbrechen der wenigen noch verbliebenen Gehäuseresonanzen.Einen hübschen optischen Effekt – der bei unserer schwarzen Box noch am wenigsten auffällt – erzielt man, durch Holzscheiben, die statt einer Dustcap auf den 26-Zentimeter-Tieftönern kleben. Dies tut man bei Gamut natürlich nicht nur für den optischen Effekt.

Preis: um 80000 Euro

Gamut S9


-

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 14.10.2013, 11:57 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH