Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: German Physiks Borderland MK IV D


Home, sweet home

8502

Es grenzt fast schon an Ironie, dass eine Firma mit dem Wort „German“ im Namen gerade dort, in ihrem Heimatland, relativ unbekannt ist, während ihre Produkte im Ausland reißenden Absatz finden. Wie war das noch mal mit dem Propheten im eigenen Land?

Diesen Umstand möchte German Physiks nun ändern – unter anderem mit einer speziellen Ausgabe des Klassikers Borderland für den deutschen Markt. Die bereits seit 1992 gebaute Borderland (nun in MK IV Ausführung) ist im internationalen Ausland mit diversen Hochglanzfurnieren zu einem Preis für umgerechnet knapp 23.000 Euro erhältlich. In diesem Preis schlägt sich neben dem aufwendigen Furnier natürlich die zusätzliche Vertriebsstufe des jeweiligen Importeurs nieder. Die Idee von German-Physiks-Chef Holger Müller: Man nehme das Grundkonstrukt, biete es mit einer eingeschränkten Zahl von Lackierungen an (schwarz oder weiß in Hochglanz oder matt), und kommt so vor allem wegen der wegfallenden dritten Vertriebsstufe, aber auch wegen nicht anfallender Zoll- und Lagerhaltungskosten auf einen Verkaufspreis von nur noch 10.500 Euro für die matte und 12.500 Euro für die Hochglanzversion. Der Kunde erhält also 100 Prozent der Klang- und Verarbeitungsqualität für weniger als die Hälfte des Geldes. So was nennt man dann wohl kundenfreundlich ...
Dieses Stichwort gilt übrigens nicht nur für die Preispolitik von German Physiks.

Auch die Kundenbindung der Firma aus Maintal ist in der Branche wohl einzigartig, denn der Service hört nicht, wie bei vielen anderen Herstellern, mit der Anlieferung der Ware und der Einrichtung des Setups (wenn überhaupt) im Hörraum auf, sondern erstreckt sich über quasi das gesamte Lautsprecherleben. German Physiks legt eine Lebenserwartung von mindestens 25 Jahren zugrunde, und bei German Physiks ist man bereit, den Kunden sogar über diesen Zeitraum hinaus so gut wie möglich zu unterstützen. Zum Beispiel gibt es von allen produzierten Lautsprechern Ersatzteile, die von einem Techniker beim Kunden getauscht werden, sofern möglich. Ein anderes Beispiel: Haben Sie schon einmal von einer Firma gehört, die ihren Kunden ein jahrelanges Rückgaberecht einräumt und dann noch einen Großteil des Kaufpreises erstattet?
Stichwort Made in Germany – viele Hersteller verstehen darunter ja, dass man alle möglichen Teile von überall her zukauft und in der Heimat zusammenschraubt. Das kommt für Holger Müller nicht in die Tüte. Bei ihm wird sogar der Magnet für den DDD-Treiber im Haus gefertigt. Einzig und allein der Basstreiber muss zugekauft werden. Letzterer sitzt übrigens mit dem „Gesicht“ nach unten in definiertem Abstand zur Bodenplatte im achteckigen Gehäuse, welches aus unterschiedlichen Materialen aufgebaut ist.

Preis: um 10500 Euro

German Physiks Borderland MK IV D


-

Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 21.10.2013, 10:03 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH