Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Usertest: Kelinac Electroacoustique KEL 311G


8335

Testbericht über Standlautsprecher Kelinac KEL311G aus Frankreich Allgemeines Hier möchte ich die Marke Kelinac (1.190 Euro/Paar) aus Frankreich besonders den kleinsten Standlautsprecher der G-Serie genauer unter die Lupe nehmen. Die Marke Kelinac ist in Deutschland noch recht unbekannt, das soll aber nicht heißen, das Kelinac auch Neu auf dem HiFi Markt ist. In Frankreich ist Kelinac so bekannt wie Dali in Dänemark oder Quadral in Deutschland. Sie werden in der Nähe von Paris, genauer gesagt in Versailles in einer kleinen Manufaktur hergestellt und auf Kundenwunsch in mehr als 200 Farben angeboten. Für die KEL 311G zum Beispiel für nur 390 Euro Mehrausgabe können diese edlen Lautsprecher geordert werden. Da es sich hierbei immer um Unikate handelt, müssen ca. 3-4 Wochen Wartezeit in Kauf genommen werden. Erstmals vorgestellt wurden die Kelinac zusammen mit ICOS Verstärkern und CD-Playern auf den Norddeutschen HiFi Tagen in Hamburg, dort habe auch ich sie das erstemal gesehen und gehört. Anfangs war ich nicht so begeistert vom Klang, was wohl auch an der Räumlichkeit die ein Hotel zu bieten hatte lag. Dennoch orderte ich die KEL 311G in mein Studio. Der Vertrieb von Dipl.I ng. Thomas Siegel von Siegel HiFi sendete also die kleinen zu mir und ich war schon beim auspacken von der sehr schönen Verarbeitung fasziniert. Die Standard Version der 311G werden in Calvados oder schwarze Esche geliefert.

In meinem Fall in Calvados mit einem aus zwei Teilen bestehendem Fuß der in schwarzem Klavierlack daher glänzt. Details Sie wiegen 18 Kg das Stück,H95xB18xT24 cm, passen auch in kleinere Hörräume. Sie haben eine Nennimpedanz von 8 Ohm und der Frequenzgang (+/-3dB):40Hz-28.000Hz Hochtöner: 25mm 100% Titan Mitteltöner: 13cm Carbon Papier Tieftöner: 13cm Carbon Papier Empfindlichkeit: (2,83V/1m):91dB, WBT Anschlüsse, BiWiring Zusammenstellung Nun sagen technische Details einiges aus aber den Klang kann der Hörer nur beim Hören beurteilen. Zuerst wurden die nun ca. 20% vom Hörplatz abgewandten Lautsprecher, wobei dies nur eine Empfehlung meinerseits sein soll,a n einen Röhrenamp mit 2x40 Watt von Mystère angeschlossen, dem ia11 der mit EL-34 Röhren und einem CD-Player von Audreal (Muse 2.0) der mit einem Röhrenausgang arbeitet verbunden. Kabel von Oehlbach Air Blue 5, NF Kabel aus der gleichen Serie von Oehlbach. Die erste Frage die ich mir immer zuerst stelle wenn ich neue Lautsprecher teste ist, mit welchem Verstärker sollte ich es versuchen, Röhre,Hybrid oder Transistor? Meine erste Wahl sind alle Verstärker wo die Röhre mitarbeiten darf. Zuerst legte ich Gustav Mahler in den CD-Player und die ersten Klänge machten schon Spaß beim zuhören, geschmeidig glitten die sanften Klänge in meinen Hörraum und ich bemerkte schon schnell, es lag in Hamburg wirklich an der Räumlichkeit.

Preis: um 1190 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Kelinac Electroacoustique KEL 311G

5.0 von 5 Sternen

-

Autor Tinko
Datum 30.08.2013, 07:52 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH