Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: newtronics Temperance 2020


Moderner Klassiker

5733

Seit über 15 Jahren ist die Temperance vom Siegener Lautsprecher- Spezialisten newtronics ein echter Renner – sowohl als passive als auch aktive Variante. Mit der Temperance 2020 präsentiert newtronics das aktuelle, weiter verbesserte Modell dieses Klassikers.

Firmengründer und Entwicklungs-Chef Harald Hecken ist und bleibt konsequent: seit über 40 Jahren feilt und tüftelt er an aktiven Lautsprecher-Konzepten, vorzugsweise Konstruktionen in Transmissionline-Bauweise. So ist auch die aktuelle Version der Temperance – seit 15 Jahren Dauerbrenner von newtronics – ein ausgefeiltes Aktivkonzept mit integrierter Transmissionline-Laufzeitleitung zur akustischen Bassunterstützung. Unser Testmuster der aktuellen Temperance 2020 ist zudem ein limitiert aufgelegtes Sondermodell 2022, welches mit ausgesprochen hochwertigem Kirsche- Echtholzgehäuse, hochselektiertem Hochtöner die technischen Möglichkeiten dieses Lautsprechers noch weiter ausreizt.

Temperance


Mehr als 15 Jahre Entwicklungsarbeit stecken in der rund einen Meter hohen Standbox. Jedes auffällige Merkmal dieses Lautsprechers und selbst unscheinbare Kleinigkeiten wurden in akribischer Detailarbeit immer weiter verfeinert. Das recht schlanke Gehäuse der Temperance beherbergt insgesamt vier 17-cm-Tieftöner, von denen der oberste als Tiefmitteltöner betrieben wird. Alle vier arbeiten jedoch gemeinsam auf die knapp drei Meter lange Transmissionline, ein im Gehäuse gefalteter Kanal, der wie eine Orgelpfeife im untersten Bassbereich für eine satte, tief reichende Wiedergabe sorgt. Dies funktioniert allerdings nur, wenn das Lautsprechergehäuse extrem stabil und resonanzfrei konstruiert wurde – so wie es bei der rund 35 kg schweren Temperance der Fall ist. Am oberen Ende der leicht nach hinten geneigten Temperance befindet sich perfekt auf Ohrhöhe platziert ein wahres Schmuckstück von Hochtöner. Diese exzellente 25-mm-Kalotte spielt dank der Gehäuseneigung quasi phasengleich mit den akustischen Zentren von Tief- und Mitteltöner - ideale Ausgangsbedingungen für einen realistischen, perfekten Klang. Apropos Räumlichkeit: Harald Hecken setzte drei weitere Hochtöner auf die Rückseite der Temperance, um durch einen gewissen Anteil von an den Wänden reflektiertem, diffusem Schall eine größere Abbildung des Klanggeschehens im Hörraum zu erreichen. Das hat nichts mit Surroundsound zu tun, sondern lässt die Musik sich nur ein wenig mehr vom Lautsprecher lösen und sorgt für eine breitere Bühne. 

Preis: um 4800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
newtronics Temperance 2020

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Michael Voigt
Autor Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 13.04.2012, 11:08 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH