Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Spendor SP2/3R2


Entspannungs-Technik

12429

Ich fühle mich glatt wieder wie im Jahre 1965! Okay, da war ich noch  gar nicht geboren, aber ich bin sicher, wenn ich es schon gewesen  wäre, hätten meine Lautsprecher so ausgesehen wie die Spendor  SP2/3R2 mit ihren retrobraunen Textilabdeckungen

Spendor ist eine der großen Konstanten im HiFi-Business: Aus Hailsham im britischen Sussex kommen bereits seit über 30 Jahren Legenden wie zum Beispiel der BBC-Monitor Spendor LS3/5a. Mindestens zwei meiner HiFi-Kollegen haben Spendor-Lautsprecher besessen, und ich erinnere mich daran, bei beiden immer mit besonderem Genuss Musik gehört zu haben. Auf die Frage, warum ich nie selbst eine Spendor im Hörraum stehen hatte, gibt es mindestens zwei Antworten. Da wäre erst mal die Form der klassischen Spendor-Lautsprecher: Als im weitesten Sinne kompakte Lautsprecher hätten sie einen Lautsprecherständer nötig gemacht, und das war mir immer ein Dorn im Auge – das ganze Ensemble nimmt genauso viel Platz weg wie ein Standlautsprecher, hat aber weniger Volumen – warum also ...? Dann ist da noch der Tiefmitteltöner mit seiner Polypropylen-Membran: Aus irgendeinem Grund hatte ich immer das Gefühl, dass er bei aller Schönheit und Plastizität der Darstellung im oberen Mittelton bei Impulsen eine gewisse „Knatschigkeit“, eine tonale Eigenheit mit Auswirkung zum Beispiel auf Snaredrumschläge hatte. Subtil zwar, aber immerhin. Zumindest habe ich diesen Charakterzug immer dem Treiber angelastet – eins vorweg, mit der SP2/3R2 scheint er jedenfalls der Vergangenheit anzugehören. Unbestritten dagegen, dass es kaum andere Lautsprecher gab und gibt, die für den jeweiligen Preis ein so sauberes und detailliertes, natürliches Klangbild produzieren und dabei vollkommen frei von nervenden Effekten bleiben. Mit einer gewissen Vorfreude habe ich also dem Moment entgegengefiebert, in dem ich die Spendor SP2/3R2 auf die Ständer des Redaktionshörraums hieven durfte. Zumindest das Äußere hat sich bei den SP2/3R2 ja nicht verändert, noch immer setzt die Classic-Serie der Briten auf das Schuhkartonformat-Design im Maßstab 4:1. Die Bespannung ist in ihrer braunen Webtextilpracht ein echter Hingucker und gefällt mir richtig gut – genauso wie das schön altmodische Logoschildchen in der rechten oberen Ecke. Hinter der Abdeckung arbeitet das bekannte 20 Zentimeter durchmessende Tief- und Mitteltonchassis mit Polypropylenmembran und 40-mm-Schwingspule sowie eine 22 mm kleine Seidenkalotte mit Ferrofluidkühlung. Unter dem größeren Treiber sitzt eine ziemlich große Bassreflexöffnung, die die untere Grenzfrequenz laut Hersteller auf 60 Hz definiert. Wenn mich meine Ohren nicht täuschen, spielt die SP2/3R2 allerdings etwas tiefer runter – unter 50 Hz schafft sie es zumindest gefühlt trotz der sehr freien Aufstellung im Hörraum locker. Die beiden Chassis werden bei 3,2 kHz getrennt. Spendor gibt für die SP2/3R2 eine Nennimpedanz von 8 Ohm an und spricht von 88 dB/W/m Wirkungsgrad. Besonders lobenswert ist, dass Spendor die Lautsprecher paarweise matcht und innerhalb einer sehr engen Toleranz von 1 dB Abweichung bleibt. Es gibt nämlich nichts Schlimmeres, als Lautsprecher, bei denen links und rechts unterschiedlich klingen! Auffällig ist auch bei der SP2/3R2, dass das Gehäuse weniger massiv und dick aussieht als bei vergleichbar eingepreisten Konkurrenzmodellen. Das hat nichts mit Sparen an der falschen Stelle zu tun, sondern ist Konzept: Die Engländer behaupten nämlich steif und fest, dass die meist unvermeidlichen Gehäuseresonanzen mit zunehmender Dicke der Gehäusewände nicht zwangsläufig weniger w

Preis: um 3490 Euro

Spendor SP2/3R2


-

Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 07.07.2016, 10:02 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug