Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Canton Chrono 517-Serie


Der Dauerbrenner

12221

Die Chrono-Serie ist ein absoluter Bestseller im Programm von Canton. Kein Wunder, denn bisher gab es hier exzellenten Klang und ebensolche Verarbeitung zum verführerisch günstigen Preis. Jetzt will Technik-Chef Frank Göbl die Lautsprecher noch besser gemacht haben – wir machen uns an den umfangreichen Test.

Wer mit den Canton Chronos ein Mehrkanalsystem aufbauen möchte, hat die Qual der Wahl, da der hessische Lautsprecherspezialist in dieser Serie nicht weniger als sieben Modelle anbietet. Drei Standlautsprecher stehen zur Auswahl, dazu gesellen sich zwei  Regalboxen, ein Center-Speaker und eine besonders flache Version zur Montage an der Wand. Zum Test wurde uns von Frank Göbl ein Paket mit den kleinsten Stand- und Regallautsprechern, einem Center und dem dazu passenden Aktiv-Subwoofer namens Sub 80.2 geschnürt. Der universelle Subwoofer trägt kein „Chrono“ in seinem Namen, passt optisch und technisch aber ganz hervorragend zu unserem Test-System.

Frontlautsprecher Canton Chrono 517


Die Standlautsprecher Chrono 517 verzichten im Vergleich zu den größeren Geschwistermodellen auf einen reinen Mitteltöner und wirken im optischen Vergleich fast schon schmächtig. Doch dafür lassen sich die sehr schön proportionierten 517er besonders gut in Wohnräume integrieren, ohne diese zu dominieren. Die Zweieinhalb-Wege-Modelle greifen auf Cantons bewährte Treiber- und Frequenzweichentechnologie aus den höher angesiedelten Chrono SL zurück. Nur bei der Gehäusequalität müssen Käufer der Chrono geringe Abstriche machen. Der aus 16-mm-MDF aufgebaute Korpus ist sauber mit einer hochwertigen Strukturfolie verkleidet, die 19-mm-Schallwand ist hochglänzend lackiert. Wahlweise gibt es die pro Stück rund 600 Euro teuren Modelle in schwarzer oder weißer Farbe. Etwas Eleganz ins Spiel bringen die diamantgedrehten Aluminiumringe vor den Aluminiumchassis. So ganz nebenbei erhöhen diese Ringe speziell bei höheren Pegeln die Stabilität der dahinterliegenden Chassis. Recht massiv fallen auch die Sockel der schlanken Standlautsprecher aus, die, ganz neu, auf kegelförmigen Spacern stehen. Die hübschen Kegel sorgen für einen definierten Abstand zum Bassreflexrohr, das in Downfire-Anordnung im Gehäuseboden sitzt. Zudem entkoppeln sie als „Shock Absorber“ die Lautsprecher nahezu vollständig vom Untergrund. Die beiden 160-mm-Aluminiumchassis mit nun dreifach gefalteter Wave- Sicke bearbeiten als Duo den Bass bis zur Übergangsfrequenz bei 300 Hertz.  Durch die dreifache Faltung konnte der Antrieb des enorm hubfähigen Treibers nochmals deutlich optimiert werden. Über 300 Hertz übernimmt der obere Treiber alleine das Ruder bis zu recht hohen 3000 Hertz. Der bewährte 25-mm-Alu-Mangan-Hochtöner verfügt über einen aus Aluminium gefertigten Wave-Guide, der das Abtrahlverhalten des Hochtöners optimiert. Vergoldete Bi-Wiringterminals stehen auf der Rückseite zur  Verfügung. Durchaus praktisch ist das Rear-Fix-System, das die Lautsprecher-Stoffabdeckung aufnimmt, wenn die Canton Chrono 517 offen betrieben werden sollen.  

Preis: um 3050 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Canton Chrono 517-Serie

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 28.05.2016, 09:57 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug