Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Ceratec CeraCinema One


Lifestyle für Auge und Ohr

6201

Der Einsatz in den Wohnraum integrierter Kompaktlautsprecher bedeutet für viele Filmfans den Einstieg in die Heimkinowelt. Dass ein solches Setup auch hübsch und klanglich anspruchsvoll sein kann, will Ceratec mit seinem CeraCinema One beweisen.

Seit Jahren steht der Name Ceratec für gut klingende Lautsprechersysteme, die sich dank höchster Materialgüte und ansprechender Optik perfekt in den Wohnraum integrieren lassen. Mit ihrem Heimkinopaket CeraCinema One wollen die Bremer nun auch besten Surroundsound in Form perfekt verarbeiteter, designorientierter und zugleich preislich attraktiver Kompaktlautsprecher in die gute Stube bringen. Das hat uns neugierig gemacht.

Ausstattung


Bereits beim Auspacken wird deutlich, dass es sich hier um ein ganz besonders edles Set handelt. Hochwertigste Gehäuse-Materialien, selektierte Bauteile und eine Verarbeitungsqualität wie aus dem Bilderbuch sind die ersten Attribute, die mir in den Sinn kommen, wenn ich einen der überraschend schweren Satelliten in den Händen halte. Das Gewicht hat seinen Grund, schließlich setzen die Bremer Boxenentwickler in diesem Fall auf einen Aluminium- Stranggusskorpus und hochglanzpolierte Boden- und Deckelplatten. Entnimmt man die feinmaschige Gewebeabdeckung, die die Technik in den Hintergrund treten lässt, wird der Blick auf die inneren Werte des Effeqt Sat mkIII genannten Satelliten gelenkt. Und hier wartet die nächste positive Überraschung, denn innerhalb des eben beschriebenen Alu-Kleides findet sich ein MDF-Korpus, in dessen Schallwand ein 75 Millimeter durchmessendes Breitbandchassis trohnt. Das nach Ceratec-Vorgaben bei Peerless gefertigte Schwingsystem verfügt über eine ultraleichte Polypropylenmembran, das von einem leistungsstarken Magnetsystem angetrieben wird und so beste Gründe für hohe Erwatungen liefert.

Subwoofer


Obwohl das „CeraCinema One“ genannte Heimkinopaket auch ohne Bassisten bereits für einen Grundpreis von etwa 800 Euro zu haben ist, entschieden wir, unser Test-Quintett um einen passenden Subwoofer aus gleichem Hause zu erweitern. Und auch hier hat Ceratec elegantes Design und aktuellste Technik perfekt miteinander kombiniert. So erfreut sich der Veto S eines extrem stabilen, superschicken Aluminiumgewandes, das Basschassis, Verstärkereinheit und Anschlussmodul in sich aufnimmt. Und das sogar völlig unsichtbar, denn dank eines größeren Kabelauslasses in der gläsernen Bodenplatte und einer abnehmbaren Blende sind nach Aufstellung und Einrichtung weder Kabel noch Drehregler oder Anschlussbuchsen zu sehen.

Preis: um 1800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Ceratec CeraCinema One

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 02.08.2012, 15:12 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages