Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Dali Lektor


Lehrstunde

1579

Der Beruf des Lektors mag für die Lautsprecher von Dali bei der Namensfindung Pate gestanden haben. So wie dieser im Verlagswesen für die Korrektur und den Feinschliff der Manuskripte sorgt, übernimmt das 5.2-Lektor-Lautsprecherensemble die Veredlung musikalischer und filmischer Werke im eigenen Heimkino.

Aus den insgesamt sieben Lektor-Modellen haben wir uns für den Test die schlanke Standbox Lektor 6, den für horizontale Aufstellung vorgesehenen Center Lektor LCR und zwei kleine Regallautsprecher Lektor 2 ausgesucht. Unterstützend im Tieftonbereich agieren gleich zwei Subwoofer mit der Bezeichnung b, die wie die Satelliten des Systems in den Gehäusevarianten Esche schwarz und Walnuss hell erhältlich sind. Entgegen der sonstigen Gepflogenheit bei Dali, mehrfach lackierte und polierte Echtholzoberflächen einzusetzen, werden die Lautsprecher aus der Einstiegsserie Lektor in gut verarbeiteten Holzgehäusen mit Kunststoffoberflächen angeboten. Schwarz lackierte Schallwände mit farblich abgesetzten Verschraubungen sorgen bei dieser Serie für das gewisse Etwas.

Lektor 6


In den 930 mm hohen und 200 mm breiten Standlautsprechern arbeiten je zwei Tiefmitteltontreiber mit 160 mm Durchmesser. Wie bei den Dali-Modellen aus den teureren Baureihen kommen hier die rötlich schimmernden Papiermembranen mit den deutlich sichtbaren Holzfasern zum Einsatz. Dieser Werkstoff glänzt mit einer sehr geringen bewegten Masse und durch große Resonanzarmut. Ein auf 47 Hertz abgestimmtes Reflexrohr mit großzügigem Durchmesser verhilft den Tieftönern zu mehr Kraft im Bassbereich. Nach oben hin werden die 160-mm-Chassis bei 900 und 2.900 Hertz aus dem Rennen genommen. Ab hier übernimmt die 28-mm-Gewebekalotte, die durch eine kleine akustische Linse im Frequenzgang optimiert wird. Sowohl Hoch- als auch Tieftöner werden ohne sichtbare Verschraubungen in die Frontplatte eingesetzt, was die Lautsprecher recht elegant erscheinen lässt. Vergoldete Polklemmen mit isolierender Kunststoffabdeckung fassen auch große Kabelquerschnitte oder alternativ mit Bananensteckern konfektionierte Kabelenden.

Lektor LCR und Lektor 2


Deutlich kleiner als die Standlautsprecher fallen die Modelle für den Mittenkanal und die Effektkanäle aus. In dem für den liegenden Einsatz vorgesehenen Center werden zwei 130 mm durchmessende Chassis mit der gleichen Papierholzfasermembran wie in den Standlautsprechern eingesetzt. Flankiert werden die Treiber von zwei Bassreflexkanälen, die sogar noch etwas tiefer abgestimmt sind als die Resonatoren in den größeren Lektor 6 Modellen. Bei 3.200 Hertz übergeben die Chassis die Musiksignale an den 28-mm-Gewebehochtöner. Um den Center an einer Wand befestigen zu können, sind Wandhalterungen in der Rückseite des Gehäuses eingelassen. Einen sehr veritablen Lautsprecher für die Wiedergabe der Front-Hauptkanäle stellt Lektor LCR in vertikaler Aufstellung dar. In den gleichermaßen ausgestatteten Regalboxen Lektor 2 sitzen die identischen Treiber, allerdings wird im Tieftonbereich nur jeweils ein 130-mm-Chassis eingesetzt. Die Trennfrequenz zum Hochtöner liegt bei vergleichsweise niedrigen 2.700 Hertz.

Preis: um 3040 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Dali Lektor

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 19.03.2010, 14:27 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH