Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Dali Mentor-Serie


Klangkünstler

4851

Dalis Euphonia- und Helicon-Serien gehören dank ihrer exzellenten Musik- und Filmtonreproduktion zu den besten derzeit am Markt erhältlichen Lautsprechersystemen. Jetzt treiben die Dänen den Technologietransfer auch in preisgünstigere Regionen voran und präsentieren ihre Mentor-Linie, die nahtlos an die Erfolge ihrer großen Brüder anknüpfen soll.

Dali – ein Name, der Kunst- wie Musikfreunden ein Begriff ist. Während Erstere dabei unweigerlich an den exzentrischen spanischen Maler und Bildhauer sowie schmelzende Uhren denken, erinnern sich anspruchsvolle HiFi- und Heimkinofreunde dabei eher an Lautsprecher aus unserem Nachbarland Dänemark. Und obwohl es sich in beiden Fällen um absolute Kunstwerke handelt, könnte der Unterschied zwischen beiden nicht größer sein. Steht der Name des 1989 verstorbenen Salvador Dali für surrealistische Kunst, haben die skandinavischen Boxenbauer das absolute Gegenteil im Sinn: die echte, realitätsgetreue und unverfälschte Wiedergabe audiophiler Klänge. So ist es auch kein Wunder, dass die HEIMKINO-Redaktion sehr neugierig ist, wenn das mittlerweile 25 Jahre alte Traditionsunternehmen aus dem dänischen Nörager eine neue Produktlinie wie die Mentor-Serie auflegt, die nun endlich in vollständiger Mehrkanalversion verfügbar ist.

Mentor 8


Für das von uns erwählte Set sollte es das Beste vom Besten sein: So kam als Hauptlautsprecher natürlich nur das Flaggschiff der Serie, die Mentor 8 in Frage. Und hier sind es nicht nur das stattliche Gewicht von 35,4 Kilogramm und die Höhe von 110 Zentimetern, die uns einiges erwarten lassen, denn ausstattungstechnisch haben die dänischen Ingenieure auch hier in die Vollen gegriffen: Während sich gleich zwei 200 Millimeter durchmessende Tieftonchassis für die Reproduktion aller Schallanteile unterhalb 750 Hertz kümmern, hat der 165er-Mitteltöner oberhalb des Bassduos die Aufgabe, alle mittelfrequenten Klanganteile zu Gehör zu bringen. Wie bei seinen beiden großen Nachbarn besteht auch die Membranfläche dieses Treibers aus einem mit Holzfasern verstärkten Papierkonus. Was auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich erscheint, macht Sinn, denn so kann das Gewicht der Schallfläche niedrig gehalten werden und erweist sich dank der eingesetzten Holzfasern als extrem steifes und somit ideales Gebilde. Oberhalb dieses potenten Bass-/Grundtontrios findet sich derweil die aus zwei Teilen bestehende Hochtonsektion der Mentor 8 wieder. Das „Hybrid Tweeter Module“ getaufte und ebenfalls in der Helicon- und Euphonia-Serie eingesetzte Konstrukt besteht aus einer 28-Millimeter-Gewebekalotte und einem 17 x 45 Millimeter messenden Bändchen, die sich um die Wiedergabe aller Schallanteile ab 3.000 bzw. 12.000 Hertz kümmern.

Preis: um 10750 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Dali Mentor-Serie

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 24.10.2011, 12:28 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages