Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Sonus Faber Elipsa Auditor


Lebende Legende

711

Ein berühmtes Sprichwort heißt: „Schönheit liegt im Auge des Betrachters“ und soll heißen, jeder hat seinen eigenen Geschmack. Mit der Elipsa Auditor präsentiert Sonus Faber jetzt allerdings einen Lautsprecher, der wohl jedem Musik- und Heimkinofan gefallen dürfte.

In mitten der italienischen Po-Ebene fi ndet sich das verträumte Städtchen Cremona. Ein Ort, der bereits im 14. und 15. Jahrhundert Berühmtheit erlangte, als die Familien Amati, Guaneri und Stradivari durch ihre Geigenbaukunst zu Weltruhm kamen und ihre Heimatstadt so zum wohl bekanntesten Produktionsort für Violinen und Geigen machten. Die edlen und heute teilweise für mehrere Millionen Euro gehandelten Streichinstrumente waren und sind nicht nur durch ihre emotional bewegende Klangcharakteristik, sondern mindestens ebenso für die geniale Handwerkskunst ihrer Macher berühmt. Diesen gelang es, eine Einheit aus Design, Verarbeitung und Klangqualität zu erschaffen, die an Perfektion kaum zu übertreffen war. Begeistert von der Faszination, die diese Instrumente umgab, entschied sich der Musikfreund Franco Serblin im Jahre 1980, Schallwandler mit dem gleichen Anspruch zu bauen, wie es die drei italienischen Geigenbauer vor Jahrhunderten bei der Erschaffung ihrer Streichinstrumente getan hatten. Wie ernst Franco Serblin an die Sache heranging, wird spätestens klar, wenn man den sorgfältig gewählten Firmennamen Sonus Faber ins Deutsche mit „Klangmacher“ übersetzt oder einmal einen Blick in die Produkthistorie der heute weit über die Grenzen Italiens hinaus bekannten Lautsprechermarke wirft.

Hier finden sich klangvolle Namen wie eine Guaneri Memento, eine Amati Anniversario, eine Stradivari Homage, oder auch die nach der Heimatstadt der berühmten Geigenbauer benannte Cremona-Serie. Jüngst erhielt diese mit Testsiegen überhäufte Linie mit der Elipsa Auditor ein weiteres Familienmitglied. Kein Wunder, dass wir das „neue Kind“ der italienischen Kunstwerker haben mussten, um sie in einer Deutschland-Premiere einem Mehrkanaltest zu unterziehen.

Gehäuse

Hinsichtlich Optik haben sich klassische Lautsprecher in den letzten Jahrzehnten deutlich verändert. Waren es vor zwanzig Jahren zumeist unschöne Kisten in typischer Rechteckform, achten die Entwickler heute immer mehr auf runde Gehäuseformen oder flache, zu Plasmabildschirmen passende Schallwandler, die unauffällig im Wohnraum untergebracht werden können. Die Designer und Ingenieure von Sonus Faber gehen allerdings anders an die Sache heran. Ein Sonus-Faber- Lautsprecher ist selbstbewusst, schön und soll gesehen werden. Edles Holz, schicke Lederapplikationen sowie die außerordentliche Verarbeitung sind auch Argumente, die dafür sprechen, einen solchen Lautsprecher wie ein schickes Möbelstück zu präsentieren. Ihrer Philosophie folgend ist es den italienischen Ingenieuren bei der Entwicklung der Elipsa Auditor einmal mehr gelungen, einen völlig neuen Lautsprecher zu entwickeln, der keineswegs abstrakte Formen aufweist, sich aber dennoch deutlich von fast allen Mitstreitern am Boxenmarkt unterscheidet. So ist die Elipsa Auditor mit einem breiten und dafür nicht allzu tiefen Gehäuse ausgestattet. Ein Blick auf die elliptische Grundform macht dann auch schnell deutlich, woher der ungewöhnliche Name dieser schicken Box stammt.

Preis: um 10600 Euro

Sonus Faber Elipsa Auditor

Referenzklasse


-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 22.10.2009, 12:17 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

TV + HIFI Studio Dickmann