Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecherchassis Hochtöner

Einzeltest: Mivoc MPA HPA 248


MPA HPA 248

1854

Unter dem Label „MPA“ (Mivoc Professional Audio) steigt der Solinger Hersteller Speaker Trade, hauptsächlich bekannt durch Namen wie Mivoc und Ravemaster, nun auch in den PA-Bereich ein. Daraus sind für den Selbstbau die beiden Hörner HPA 248 und HPA 268 NEO hervorgegangen. Dabei handelt es sich um ein Pärchen klassischer Hornhochtöner mittelgroßer Bauart. Das HPA 248 ist etwas kompakter als das 268 NEO, was hauptsächlich auf den schmaleren Rand und die etwas geringere Höhe des Hornverlaufs zurückzuführen ist. Als Treiber kommt ein angeschraubtes Ferritsystem zum Einsatz, die Verarbeitung ist rundum einwandfrei. Laut Hersteller ist das Horn sowohl für den Einbau als auch für die freistehende Montage auf der Box geeignet. Ein kleiner Träger unter dem Magnetsystem sorgt für den gewünschten „Anstellwinkel“ zum Hörer. Die Messungen, welche sich übrigens sehr gut mit dem Datenblatt des Herstellers decken, zeugen von einem linearen Frequenzgang bei sehr gutem Wirkungsgrad. Oberhalb von 14 kHz nimmt der Pegel von durchschnittlich 103 dB zwar schon wieder ab, dies ist bei Hörnern dieser Bauart jedoch nicht ungewöhnlich und fällt in der Praxis nicht ins Gewicht. Sehr schön zu beobachten ist der unter Winkel nahezu perfekt gleichmäßig abnehmende Schalldruckpegel des Horns, der für ein kontrolliertes Rundstrahlverhalten sorgt.

Der Wasserfall ist abgesehen von einem kleinen Resonanzgrat kurz vor 5 kHz, welcher sich auch im K2-Klirr niederschlägt, sehr sauber. Die Resonanz fällt jedoch nur dadurch besonders auf, dass K2 angenehm niedrig liegt. Beim wesentlich kritischeren K3 legt das Horn sogar noch zu und hält sich bis zur vom Hersteller als Minimum angegebenen Trennfrequenz von 2,8 kHz sehr zurück. Ob des sehr moderaten Preises von 25 Euro ist am MPA 248 nichts Nennenswertes zu kritisieren, so dass dieser Hornhochtöner für Beschallungsprojekte aller Art, ob im lautstarken Heimkino, den preiswerten Fetenboxen oder der kleinen PA, uneingeschränkt zu empfehlen ist.

Preis: um 25 Euro

Mivoc MPA HPA 248


-

Ausstattung & technische Daten 
Technische Daten
Hersteller: Mivoc Professional Audio 
Bezugsquelle: Speaker Trade, Solingen 
Unverb. Stückpreis 25 
Chassisparameter K+T-Messung
Z (in Ohm):
Z 1 kHz (in Ohm):
Z 10 kHz (in Ohm):
Fs (in Hz): 1942.27 
Re (in Ohm): 6.66 
Rms (in Kg/s):
Qms: 5.21 
Qes: 2.97 
Qts: 1.89 
Cms (in mm/N)
Mms (in g):
BxL (in Tm)
Vas (in l):
Le (in mH): 0.05 
Sd (in cm²):
Ausstattung
Horn / Frontplatte Kunststoff (Horn) 
Membran k.A. 
Dustcap Nein 
Sicke k.A. 
Schwingspulenträger k.A. 
Schwingspule 25 
Xmax absolut k.A. 
Magnetsystem Ferrit 
Polkernbohrung k.A 
Sonstiges Nein 
Autor Christian Gather
Kontakt E-Mail
Datum 02.06.2010, 15:27 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages