Kategorie: Mediacenter


Einzeltest: u-paq fab 2.0


Individuell und schick

3600.php

Die Firma u-paq steht für anspruchsvolle Qualität, ansprechende Optik und Leistungsfähigkeit. Mit dem neuen fab 2.0 bringt der Hamburger Hersteller jetzt erneut einen schicken Media-PC auf den Markt. Wir haben uns ein Testmuster organisiert.

Den u-paq gibt es gleich in mehreren Ausstattungsvarianten. Neben dem Basismodell mit DVD-/CD-Brenner gibt es den Media-PC auch mit einem Blu-ray-Laufwerk und inklusive PowerDVD-10-Software. Alle Modelle lassen sich mit einer Twin-Karte für Kabel, Satellit und DVB-T bestücken. Gegen Aufpreis bietet der Hersteller auch einen CI-Slot für Pay-TV-Karten an. Außerdem kann der Kunde zwischen den Gehäusefarben Weiß/Silber und Schwarz/Schwarz wählen. Wir haben unser Testmuster vom Hersteller mit einem Dual-HDTV-Sat- Tuner bestücken lassen und uns für ein schwarzes Modell entschieden.

Ausstattung

Die Anschlussmöglichkeiten des u-paq sind immens. So befinden sich insgesamt elf USB-Schnittstellen an unserem Testmuster. Anschlüsse für zwei WLAN-Antennen, PS2-Buchse, DVI, HDMI, optischer Digitalausgang, Ethernet, eSATA und Eingänge und Ausgänge für Lautsprecherboxen und Mikrofone runden die üppige Rückseite ab. Doch damit nicht genug: Auf der Frontseite befindet sich neben dem Einschub für CD/DVD und Blu-ray ein SD-Kartenslot, eine USB-Schnittstelle sowie Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer. Zum Lieferumfang gehört neben einer Fernbedienung auch eine 2,4-GHz-Funktastatur aus Aluminium inklusive USB-Dongle sowie zwei WLAN-Antennen, Handbuch und Installationsdateien.

Praxis

Nach Verbindung mit unserem Hausnetzwerk, Sat-Anlage und Fernsehgerät startete unser Testmuster in weniger als einer Minute mit der Windows-Oberfläche. Zahlreiche Anwendungen sind bereits vorinstalliert. Das Aufspielen eigener Programme ist selbstverständlich kein Problem. Das Navigieren mit der Fernbedienung ist nach wenigen Momenten möglich; für reine PC-Anwendungen nutzt man freilich die mitgelieferte Funktastatur. Durch die Integration ins Windows Media Center lassen sich zahlreiche Funktionen einfach und ohne Wechseln von Programmen aufrufen. Zum Leistungsspektrum gehören neben dem Anschauen von Fotos, Videos und Internetseiten auch das Musikhören und Datenbrennen. Unser Testmuster ermöglichte den Zugang zu Maxdome und MSN Video. Der u-paq leistet als vollwertiger Rechner, alles, was ein PC heute können muss. Sei es der reine Zugang zum Internet, der Einsatz als Büro-Computer oder Abspiel- und Kopierstation für Daten. Vorgefertigte Menüpunkte im Windows Media Center sorgen für schnelles Auffinden aller Programme. Da der Rechner aufgrund seiner Abmessungen und seines außergewöhnlichen Designs quasi zur Aufstellung im Wohnzimmer animiert, ist die Geräuschentwicklung ein zentraler Punkt.

Preis: ab 1668 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

u-paq fab 2.0

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 04.04.2011, 13:01 Uhr
Folgen Sie uns:
Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages