Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Moniceiver

Einzeltest: Alpine ICS-X 8


Die Zukunft hat begonnen

5942

Mirror Link heißt ein neuer Standard, der Smartphones in die automobile Infotainment-Welt integrieren soll. Alpine bringt weltweit den ersten Moniceiver mit dieser Technik.

Das brandneue Alpine ICS-X 8 nutzt den Mirror-Link-Standard und den Nokia Car Mode, um sowohl die Navigation als auch die Musikdatenbank des Smartphones komfortabel im Auto nutzen zu können. Funktionieren tut dies mit Mirror-Link-fähigen Nokia-Handys, lt. Alpine derzeit 700/701/603 (mit Symbian Belle), N8, E6, E7, X7, C6-01 und C7. Nun wäre es ein Fehler anzunehmen, Mirror Link wäre ein finnisch-japanischer Alleingang der beiden Unternehmen. Mirror Link ist ein Standard des Car Connectivity Konsortiums, dessen Mitgliederliste sich wie das Who-is-Who der Automobil-, Telefon- und Car-Media-Branchen liest. Als Beispiele seien nur Mercedes-Benz, Toyota, Volkswagen, HTC, Sony Ericsson und Motorola genannt.

Car Mode


Wir testeten das Alpine zusammen mit dem Nokia 700. Zunächst muss der Nokia Car Mode aus dem OVI Store herunter geladen werden, damit Nokia Drive und Nokia Music App auf Alpines „App Link Station“ ICS-X 8 funktionieren. Das Handy mit den installierten Apps wird dann einfach an den rückwärtigen USB-Anschluss des Moniceivers gestöpselt und augenblicklich erkannt. Durch einfachen Tastendruck an der Headunit gelangt man dann auf den Car Mode und kann die Navigation Nokia Maps oder das Musikarchiv des Handys über den Touchscreen aufrufen. Die komplette Bedienung, Zielführung und Ähnliches erfolgt komfortabel über das Alpine. Die kostenlose Navi-Software überzeugt in der Praxis durch einfache Bedienung und gute Routenführung. Praktisch ist die Online- Anbindung über das Smartphone. So können Ziele einfach per Namen eingegeben und dann über das Netz gesucht werden. Dadurch entfällt das Blättern in Sonderziel-Listen. Ebenso werden Verkehrsinformationen online abgefragt und berücksichtigt.

Vollausstattung


Das ICS-X 8 ist ideal für Besitzer kompatibler Nokia-Handys, doch auch darüber hinaus weiß es mit einer Vielzahl an Funktionen zu überzeugen. Auf der Rückseite findet sich ein zweiter USB-Anschluss, der neben Massenspeichern wie Sticks auch iPod und iPhone in der von Alpine gewohnten Perfektion unterstützt. Das Bluetooth-Modul bietet neben Freisprechen inklusive Telefonbuchzugriff auch drahtlose Musikübertragung mittels A2DP. Hinter dem motorisch herunterfahrenden Touchscreen sitzt ein DVD-Laufwerk für alle gängigen Formate. Die Rückseite bietet AV-Ein- und Ausgang, Anschluss für die Rückfahrkamera, drei Paar Vorverstärkerausgänge und sogar noch einen Navigationsanschluss. Wer also ein Festeinbau- Navi der Smartphone-Lösung vorzieht, der kann auch Alpines Navigationsrechner NVEM300P anschließen.

Preis: um 750 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Alpine ICS-X 8

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Guido Randerath
Autor Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 11.06.2012, 10:52 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann