Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Multifunktionale Fernbedienungen

Usertest: Logitech Harmony One


Harmony One - Und man braucht wirklich nur eine!

471

Wer kennt nicht das Durcheinander auf dem Tisch, das etliche Fernbedienungen verursachen. Doch damit ist seit Einführung der multifunktionalen und lernfähigen Fernbedienungen Schluss. Nach langer Recherche im Internet habe ich mich für die Harmony One von Logitech entschieden. Beim Auspacken fällt einem direkt die angenehme Optik und Haptik des Gerätes auf. Die mit 600 gr. nicht schwerer als andere FB´s daherkommende Harmony One liegt einfach super in der Hand und alle Tasten sind mit dem Daumen gut zu erreichen. Das gute Handling wird durch die gummierte Rückseite noch unterstützt. Im Lieferumfang befinden sich neben der FB noch die Ladeschale mit Netzteil, ein Lithium-Ionen-Akku, ein USB-Kabel, eine Installations-CD und eine kurz gehaltene Installationsübersicht. Nachdem der Akku geladen ist und die Software installiert ist, muss man bei Logitech eine kurze Registrierung vornehmen. Im Anschluss kann man dann aus einem Pool von mehr als 225.000 Geräten von über 5.000 Herstellern mit Hilfe der Gerätebezeichnung die Codes auf die Harmony laden. Dies geht für bis zu 15 verschiedene Geräte. Nach dem Laden der Codes sind die grundlegenden Funktionen sofort auf den Tasten verfügbar; selten benutzte Funktionen werden auf dem Touch-Screen angezeigt und können von dort ausgeführt oder auf Wunsch auch einer Taste zugewiesen werden. Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, Makros zu programmieren, die über die Activities-Taste aufgerufen werden.

So kann man mit einem Tastendruck z.B. den TV einschalten und den HDMI-Kanal auswählen, den AV-Receiver einschalten und den richtigen Ausgangs-Kanal wählen und den DVD-Player einschalten. Beim wecheln zu einer anderen Aktivität werden die nicht mehr benötigten Geräte abgeschaltet. Wer also nach dem Film gucken Radio hören möchte gibt die Aktivität Radio hören vor und automatisch werden der TV und der DVD-Player abgeschaltet und der Receiver schaltet auf den Tuner-Ausgang um. Ein weiteres von vielen Gimimicks ist es, für den TV-Betrieb die Sender-Logos auf den Touchscreen zu legen, was die Suche nach den Lieblingssendern vereinfacht. Auch lassen sich andere Infrarot-gesteuerte Geräte (z.B. Klimaanlagen) mit Hilfe der gängigen IR-Übertragung von Befehlen steuern. Und mit dem neuen Infrarot-USB-Stick für die PS3 ist auch die Spielekonsole für Blu-ray Fans bedienbar. Fazit: Ein Gerät, das ich bedenkenlos empfehlen kann. Schluss mit endlos vielen FB´s und den verschiedenen Batterien die ständig getauscht werden müssen - meist wenn man keine da hat. Stattdessen eine FB, die mich noch eine ganze Zeit beschäftigen wird, bis ich sämtliche möglichen Funktionen mal durch habe. Und wen ich das geschafft habe, werde ich mir eine Zweite für das Kino im Keller zulegen.

Ganze Bewertung anzeigen
Logitech Harmony One

5.0 von 5 Sternen

-

Autor alaaf1969
Datum 31.08.2009, 14:37 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER