Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Naviceiver

Einzeltest: Caliber RDN893BT


Caliber RDN893BT

2879

Der neue Navitainer des niederländischen Car-Media-Spezialisten ist der absolute Preisbrecher in unserem Testfeld.

Angesichts des enorm günstigen Preises waren wir vorab zugegebenermaßen etwas skeptisch. Doch bereits beim Auspacken deutet die Menge an Kabeln auf eine beträchtliche Ausstattung hin. Anschlüsse weiß die Rückseite des RDN893BT reichlich zu bieten. Getrennte Vorverstärkerausgänge für Front, Rear und Subwoofer lassen den Anschluss externer Verstärker zu. Der Subwoofer kann dabei mittels Tiefpass bei 80, 120 oder 160 Hertz getrennt und im Pegel geregelt werden. Ein rückwärtiger AV-Eingang fehlt ebenso wenig wie der Anschluss für die Rückfahrkamera. Deren Bild kann auf Wunsch gespiegelt dargestellt werden. Zum Anschluss externer Monitore stehen gleich zwei Video-Ausgänge zur Verfügung. Neben dem obligatorischen Antennenanschluss gibt es noch die Buchse für GPS-Antenne, externes Mikrofon und einen USB-Anschluss. Vorne am Gerät sitzt seitlich eine Mini- Klinkenbuchse als weiterer AV-Eingang. Ein Cinch-Adapter liegt bei. Als wenn das nicht genug wäre, sitzt hinter der motorischen Front noch ein SD-Karten- Slot. Dieser nimmt alternativ die Navigationssoftware oder auch eine Speicherkarte mit Musik, Bildern oder Filmen auf.

Medienvielfalt


Der Funktionsumfang ist mit Radio, DVD, CD, USB, SD und Bluetooth inklusive Audiostreaming umfangreich. An Formaten werden MP3, WMA, JPEG, MPEG-4 und DivX unterstützt. Steuerung von iPod oder iPhone sind nicht möglich. Für gute 500 Euro kann man nun wirklich nicht alles erwarten. Daher reagiert der Touchscreen zwar gut, bietet aber nur eine begrenzte Auflösung. Die Audioausstattung beschränkt sich mit Loudness, Bass- und Höhenregler auf die Standards. Messtechnisch lässt sich das Caliber nichts zu Schulden kommen und auch die praktische Performance im Klang- und Fahrtest ist ordentlich. Lediglich die optische Aufbereitung der Menüs könnte teilweise liebevoller sein, was der Funktion aber keinen Abbruch tut. 

Preis: um 530 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Caliber RDN893BT

Oberklasse

3.0 von 5 Sternen

-

Guido Randerath
Autor Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 25.11.2010, 12:13 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages