Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Naviceiver

Einzeltest: Kenwood DNN9230DAB


Titelträger

8269

Die EISA zeichnet Kenwoods neues Topmodell als Europas beste Headunit des Jahres aus. Unser Test zeigt: Zu Recht!  

Kenner von Kenwoods Geräte-Nomenklatur werden über den dritten Buchstaben der Typenbezeichnung stolpern. Die Navigationsradios des japanischen Infotainment-Spezialisten hören typischerweise auf das Kürzel „DNX“. Für das neue Spitzenmodell hätte man folgerichtig die Bezeichnung „DNX9230DAB“ erwartet. Mit dem neuen „N“ weist Kenwood darauf hin, dass es sich eben nicht nur um eine Weiterentwicklung des Vorjahresmodells handelt. Denn „N“ steht für Network, also Netzwerk. Das Kenwood DNN9230DAB erweitert die umfangreichen Navitainer-Funktionen der DNX-Serie um zahlreiche Online-Dienste. 

Übers Smartphone ins Netz


Die Internetverbindug baut das DNN unterwegs per WLAN über Ihr Smartphone auf. Voraussetzung zur Nutzung ist also ein Tethering fähiges Mobiltelefon mit Internet-Flatrate. Stationär kann sich das Kenwood natürlich auch über jeden zugänglichen WLAN-Hotspot oder auch Ihr privates Netzwerk mit dem Internet verbinden. Über den Kenwood-Server und die Internetseite Route Collector stehen dann etliche Online- Dienste zur Verfügung. 

Route Collector


Vor der ersten Inbetriebnahme sollte zunächst ein Account auf der Internetseite www.routecollector.com angelegt werden. Mit diesen Zugangsdaten kann man dann auch den entsprechenden Besitzer-Account auf dem DNN anlegen. Neben dem Besitzer-Account lassen sich bis zu vier Benutzer-Accounts sowie ein Gast-Account anlegen. Über die englischsprachige Webseite lassen sich dann später u.a. Routen online planen und austauschen, die Dropbox konfigurieren, Alben zusammenstellen und RSS-Feeds konfigurieren. Für das iPhone ist zudem eine passende Route- Collector-App verfügbar. 

User Interface


Als erstes Kenwood-Gerät basiert das Betriebssystem des DNN nicht auf Windows-Software, sondern auf Android. Zu erkennen ist dies jedoch erst in den Tiefen des Einstellmenüs, bis dahin sieht der Nutzer eine typische, für den automobilen Einsatz optimierte Kenwood- Oberfläche, die auch Multitouch-Gesten unterstützt. Der Nutzer kann die Oberfläche individualisieren. Das umfasst nicht nur die Designthemen, sondern auch die Anordnung der vielfältigen Quellen und Funktionen, so dass häufig genutzte Elemente schnell zu erreichen sind. Viele Funktionen lassen sich auch über Sprachsteuerung bedienen. Innerhalb der Navigation erfolgt die Spracherkennung durch die Garmin-Software direkt im Gerät, also auch ohne Internetverbindung. Bei anderen Funktionen erfolgt die Erkennung über einen Online- Service. 

Preis: um 1500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Kenwood DNN9230DAB

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Guido Randerath
Autor Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 20.08.2013, 12:25 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages