Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Naviceiver

Einzeltest: Phonocar VM101


Android-Navi für Volkswagen

7875

Phonocar setzt bei diesem fahrzeugspezifischen Navitainer auf Googles Betriebssystem Android 2.2 und bringt so die gesamte Vielfalt der Apps ins Armaturenbrett.

Der Funktionsumfang moderner Naviceiver im 2-DIN-Format ist enorm. Navi, USB, iPhone/iPod, SD, Bluetooth, DVD und natürlich Radio sowie Anschlüsse für Kamera und AV-Quellen gehören zur üblichen Ausstattung. Der VM101 bietet all dies auch, besitzt jedoch kein DIN-Format, sondern ist mechanisch und elektrisch ganz auf Volkswagen auf Golf-V-Plattform zugeschnitten. Phonocar geht noch einen Schritt weiter und stattet seinen VM101 mit dem Handy-Betriebssystem Android in der Version 2.2 aus. Durch die Vielzahl der dafür verfügbaren Apps wird der mögliche Funktionsumfang somit immens. Zudem verfügt das VM101 über ein CAN-Bus-Modul, das die Steuerung über die originale Lenkradfernbedienung, Climatronic und Einparkhilfe unterstützt.

Wi-Fi inklusive


Serienmäßig kommt das VM101 mit einem WiFi- Dongle, so dass die gewünschten Anwendungen bei verfügbarem WLAN z.B. in der heimischen Garage heruntergeladen werden können. Optional kann ein 3G-Stick mit entsprechendem Datenvertrag über USB angeschlossen werden, so dass der Zugriff aufs Internet auch unterwegs und sogar während der Fahrt möglich ist. Werksseitig hat das Phonocar bereits eine ganze Reihe von Apps inklusive Opera-Browser, Facebook u.vm. vorinstalliert, so dass es nach dem Einbau direkt losgehen kann. Phonocar liefert das 101 mit iGo-Primo-Software aus, das europäische Kartenmaterial ist auf microSD-Karte vorinstalliert. Inklusive ist die Fresh-Maps-Garantie: Binnen 30 Tagen sind eventuelle Kartenupdates kostenlos.

Bedienung


Wer Android von seinem Smartphone kennt, wird mit dem Phonocar auf Anhieb zurechtkommen. Während der Fahrt sollte der Fahrer sich freilich davon distanzieren, in den Tiefen des Betriebssystems oder irgendwelchen Apps rumzuspielen. Die wichtigen Funktionen wie Lautstärke und Quellenwahl sind über die Hardkeys rechts und links möglich und so jederzeit sicher bedienbar. Insgesamt ist es Phonocar gelungen, die Bedienoberfläche so zu gestalten, dass alle während der Fahrt relevanten Anwendungen gut und sicher zu bedienen sind.

Ausstattung


Bereits ohne weitere Apps zu installieren, ist der Funktionsumfang des Phonocars frisch aus dem Karton dem anderer Naviceiver mehr als ebenbürtig. Für digitale Medien stehen USB, microSD und CD/DVD-Laufwerk zur Verfügung. iPod und iPhone werden ebenfalls unterstützt. Über das integrierte Bluetooth-Modul können Handys drahtlos gekoppelt und fürs Freisprechen oder Audiostreaming genutzt werden. Auf der Rückseite gibt es eine Vielzahl an AV-Anschlüssen unter anderem für Rückfahrkamera und DVB-T-Tuner. Zum Anschluss externer Verstärker sind getrennte Vorverstärkerausgänge für Front, Rear, Subwoofer und sogar Centerspeaker vorhanden.

Preis: um 1150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Phonocar VM101

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 
Guido Randerath
Autor Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 04.06.2013, 08:49 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages