Händlersuche

Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihr PLZ-Gebiet oder wählen Sie ein Land:

Österreich
Schweiz

Newsletter

Abonniere den Newsletter und erhalte Informationen über neue Magazine, exklusive Spezial- angebote, Gewinnspiele, neue Features sowie limitierte Angebote unserer Partner.

Newsletter abbestellen

Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player

Vergleichstest: Conceptronic CFULLHDMAi

Test: 6 Mediaplayer ab 170 Euro

Conceptronic CFULLHDMAi
  • ptb1_1254910810.jpg
  • ptb2_1254910810.jpg
  • ptb3_1254910810.jpg

Der Conceptronic ist baulich besonders schick und erinnert ein wenig an eine startende Rakete. Ob er auch wirklich ein Aufsteiger ist?

Ausstattung

Besonders kompakt kommt der CFULLHDMAi daher. Er verbirgt im Inneren den hochwertigen Videosignalprozessor 8635 von Sigma, der perfekte Wiedergabe verspricht. Alle Anschlüsse sind auf der Rückseite platziert. Hier ist besonders der 1080p-fähige HDMI-Anschluss interessant. Über die Ethernet-Schnittstelle wird die Verbindung mit dem Heimnetzwerk hergestellt. Als einziges Gerät im Test ist der Conceptronic nicht mit einer internen Festplatte aufrüstbar. Zum Streamen der Daten können neben dem Heimnetzwerk auch Speichermedien wie USBSticks oder externe Harddisks verwendet werden. Über den als Zubehör erhältlichen 11n- USB-WLAN-Stick und den passenden Router kann der Conceptronic Daten auch drahtlos empfangen.

Formate

Ab Werk ist der Conceptronic bereits auf die wichtigsten Audio- und Videoformate vorbereitet. Dank Unterstützung des Vuze-HD-Netzwerks ist er besonders in Verbindung mit einer angeschlossenen NTFS-formatierten Festplatte interessant. Beim Anschauen der Inhalte merkt sich der CFULLHDMAi leider die bereits angespielte Spielposition nicht. So muss man sich merken, an welcher Stelle man vorher gestoppt hat. Die beste Verbindung erzielt man über HDMI-Buchse zum Flachbildfernseher. Unser Testmuster brachte sogar HD-Videos bis 1080p auf die Mattscheibe. Auch mit DTS-Tonspuren kommt der Conceptronic gut zurecht. Einen Pluspunkt verdient sich die Rakete bei der Lautstärke. Da keine eigene Festplatte und kein Lüfter eingebaut sind, hört man den Streaming- Player im Alltagsbetrieb kaum. Sehr übersichtlich und schick sind auch die Menüs.

Fazit

Conceptronics Full-HD-Mediaplayer bietet viele Funktionen für wenig Geld, ist aber ohne Festplatte

Dirk Weyel
Testredaktion

ptb1_1254910810.jpg

Conceptronic CFULLHDMAi

ptb1_1254912424.jpg

Fantec MM-HDRTV

ptb1_1254912862.jpg

Icybox IB-MP309HW-B

ptb1_1254913063.jpg

Mvix PVR

ptb1_1254913266.jpg

Woxter i-cube 750 MKV

ptb1_1254913473.jpg

Netgear EVA 9150

Fotostrecke schliessen
Conceptronic CFULLHDMAi - Fotostrecke
hifitest.de Bildergalerie
Der Conceptronic wird mit einem Standfuß ausgeliefert und kann somit hochkant neben den TV gestellt werden

CFULLHDMAi Conceptronic - Testergebnis

Oberklasse

Keine Bewertung

Preis (UVP)

um 270 €

Diese Tests könnten Sie ebenfalls interessieren

Datum Im Test Kategorie Bewertung Tester
18.10.2014
10:01
dlna_netzwerk_clients_server_player_bluesound_node_bild_1413276827.jpg Bluesound Node
DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player Keine Bewertung
Philipp Schneckenburger
21.05.2014
09:45
dlna_netzwerk_clients_server_player_primare_np30_bild_1400066191.jpg Primare NP30
DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player Keine Bewertung
Christian Rechenbach
28.10.2013
11:02
dlna_netzwerk_clients_server_player_ripnas_solid_v3_bild_1381748017.jpg Ripnas Solid V3
DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player Keine Bewertung
Christian Rechenbach
09.09.2013
09:24
dlna_netzwerk_clients_server_player_destiny_audio_as_3hd_bild_1376908073.jpg Destiny Audio AS-3HD
DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player Keine Bewertung
Christian Rechenbach
15.07.2013
14:44
dlna_netzwerk_clients_server_player_mede8er_med600x3d_bild_1373354382.jpg Mede8er MED600X3D
DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player 4.0 von 5 Sternen
Dirk Weyel